Im Bauna-Tal feierten die Frauen heftig – und fast ohne Männer

Weiber in Hochform - fast ohne Männer

+
Arme hoch und mitgetanzt Angelika Luther (links) und Gerda Siegner amüsierten sich prächtig. Sie feierten die Weiberfastnacht in der Großenritter Kulturhalle.

Schauenburg/Baunatal. Am Donnerstagabend war es gut möglich, dass man in Elgershausen einer Horde wildgewordener Hexen begegnete. Der Grund: Weiberfastnacht.

Vor diesen Zauberfrauen musste sich aber niemand fürchten - sie alle waren nur auf dem Weg zur Weiberfastnacht ins Elgerhaus. „Hexen unterm Hirzstein“ lautete das diesjährige Motto, was sich die feiernden Frauen natürlich auch zu Herzen nahmen.

Weiberfastnacht in Elgershausen

Weiberfastnacht in Baunatal und Schauenburg

Beim Auftritt von Mallorca-Star Mike, der Bademeister hielt es keine der wildgewordenen Damen auf ihrem Platz. Auch in der Großenritter Kulturhalle trieben es die Weiber bunt.

Die Großenritter Carnevalsgemeinschaft (GCG) präsentierte ein tolles Bühnenprogramm, teilweise zum Mitmachen, mit Gardetänzen, Büttenreden, Theater und Gesang. Einer der Höhepunkte war der Auftritt der „Scheinheiligen“, die den Gästen im Saal ihr neues Stück „Kloster Melissengeist“ zeigten.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.