Pfarrerehepaar organisiert mit den Forstinteressenten einen Freiluftgottesdienst unterm Laubbaumdach

Weimarer Wald wurde zu Taufstätte

Tom wird getauft: Pfarrerin Ute Dilger führte Zuschauer, Eltern, Taufkinder und Paten durch die erste Waldtaufe seit sieben Jahren. Foto: S. Dilling

Ahnatal. „Jetzt gehört er zu uns“, verkündet Pfarrerin Ute Dilger, während sie den kleinen Tom durch die Zuschauerreihen trägt. So tut sie es auch mit Simon, Marte und Ronja, die soeben getauft wurden.

Die Zuschauerbänke, durch die Dilger die taufrischen Christen führt, stehen aber nicht wie gewohnt in der Weimarer Kirche, sondern im Wald.

Das Pfarrerehepaar Dilger hat zusammen mit den Waldinteressenten die erste Waldtaufe seit sieben Jahren organisiert. „Hier hat man einfach eine tolle Atmosphäre“, sagt die Pfarrerin. „Man hat die Schöpfung Gottes direkt vor Augen. Das ist eine tolle Umgebung für eine Taufe.“ Gerade im Jahr der Taufe, das die Kirche verkündet hat, ist es der engagierten Pfarrerin wichtig, das Thema Taufe stärker in das Bewusstsein der Menschen zu rücken.

„Die Natur gehört einfach zur Kirche.“

reinhold dietzsch

Bewusst für die eigene Taufe hat sich der neun Jahre alte Simon entschieden. Bei einem Tauferinnerungsgottesdienst sei er mit einigen Jungen und Mädchen zusammen in der Kirche gewesen, obwohl er nicht getauft war. Die Eltern hatten sich gegen eine Kindertaufe entschieden. Während des Gottesdienstes habe er dann, als alle ihre Taufkerzen anzündeten, verlauten lassen, er wolle auch. „Die Eltern der Taufkinder haben die Idee sehr positiv aufgenommen“, sagt Dilger.

Auch die Waldinteressenten waren mit Beginn der Planung an Bord. „Die Natur gehört einfach zur Kirche“, findet Reinhold Dietzsch von den Waldinteressenten. Die Urtümlichkeit des Waldes biete einfach einen tollen Rahmen für die Taufe, sagt er.

Dank der Unterstützung der Waldinteressenten, sie haben unter anderem die Zuschauerbänke herangeschafft, habe alles gut geplappt. „Diesmal wird es sicher keine sieben Jahre dauern, bis wir die nächste Waldtaufe veranstalten.“

Von Sebastian Dilling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.