Polizei geht von vorsätzlicher oder fahrlässiger Brandstiftung aus

Wellerode: Sperrmüll ging in Flammen auf

Söhrewald. Ein Sperrmüllhaufen ist am Dienstagabend im Söhrewalder Ortsteil Wellerode in Flammen aufgegangen. Der Sperrmüll war am Dienstagabend an einem Mehrfamilienhaus in einer Wohnsiedlung an der Bergmannstraße für die Abholung am Mittwochmorgen bereitgestellt worden.

Um 21:27 Uhr am Dienstagabend wurde der Brand von Anwohnern entdeckt. Die Polizeibeamten des Reviers Ost gehen nach ersten Ermittlungen davon aus, dass es sich um vorsätzliche Brandstiftung handelt. Beim Brand des Sperrmülls wurde eine angrenzende Hecke erheblich beschädigt, eine direkt neben dem Sperrmüll stehende Mülltonne wurde durch die Flammen total zerstört.

Die Polizeibeamten fertigen eine Strafanzeige wegen Verdachts der Brandstiftung und Sachbeschädigung durch Feuer. Die weiteren Ermittlungen wird das K 11 der Kasseler Kripo übernehmen. Mögliche Zeugen richten ihre Hinweise zu diesem Fall bitte an das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, Tel. 0561 – 910-0.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.