Größerer Kirchenkreis: Dekanin zieht Bilanz

Weniger Mitglieder, mehr Taufen

Carmen Jelinek

Kaufungen / Fuldatal. Bis 2017 werden in dem neu entstandenen Kirchenkreis Kaufungen weitere viereinhalb Pfarrstellen abgebaut. Das sagte Dekanin Carmen Jelinek bei der Kreissynode in Simmershausen.

Auch der große Kirchenkreis habe mit zurückgehenden Mitgliederzahlen und weniger Geld zu kämpfen und könne daher weniger Hauptamtliche beschäftigen, betonte Jelinek vor den Mitgliedern des Kirchenparlaments. Aktuell gehören dem Kirchenkreis 71 430 Mitglieder an, 1090 weniger als im Vorjahr. Nach dem Zusammenschluss der Kirchenkreise Kassel-Land und Kaufungen hätten sich sich aber mehr Ehrenamtliche denn je engagiert. Erfreulich sei die zunehmende Zahl der Taufen.

Ein Plus verbuchten die Gemeinden auch bei den Spenden. Die Summe stieg um 55 000 Euro auf knapp 860 000 Euro. Mithilfe von Förderkreisen und freiwillig entrichtetem Kirchgeld seien Stellen von Jugendarbeitern eingerichtet oder erhalten worden. Die neue Kreissynode, die Pfarrkonferenz und andere kirchliche Gremien seien im ersten Jahr „bereits gut zusammengewachsen“. (ket)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.