KSV Baunatal ehrte seine Sportler des Jahres – Präsidium und Ältestenrat verstärkt

Sie werben für den Verein

Sportler des Jahres und engagierte KSVer: Keglerin Ingrid Weitzel (von links), Sportakrobat Marcel Becker, Keglerin Sibylle Scheuch, Triathlet Klaus Purwin, die Keglerinnen Uta Böth und Brigitte Krug sowie Handballer Sven Käse, dessen Abteilung den Heinrich-Käse-Preis erhielt. Foto: Jünemann

Baunatal. Sie sorgen dafür, dass der KSV Baunatal über die VW-Stadt hinaus einen guten Namen hat: Aktive, die mit Erfolgen glänzen und über Jahre bei der Stange bleiben. Dafür hält der Verein die Auszeichnung „Sportler des Jahres“ bereit, die sich diesmal Keglerin Brigitte Krug und Triathlet Klaus Purwin sicherten.

Sie standen am Mittwochabend während der jüngsten Delegiertenversammlung des KSV Baunatal ebenso im Rampenlicht wie Marcel Becker. Er bildet mit Janina Huck – sie war verhindert – ein Sportakrobatik-Mixedteam, das den Titel „Mannschaft des Jahres“ errang. Hier gingen Platz zwei und drei an die Kegelmannschaft der A-Damen und die Fußballer der C1-Junioren.

„Die tollste Ehrung im Jahresverlauf“, so der Superlativ von KSV-Vize Timo Gerhold. Der hatte vorher bereits einen Überraschungscoup gelandet: Präsidentin Ursula Harms war überhaupt nicht darauf gefasst, für 35 Jahre Mitgliedschaft im Verein ausgezeichnet zu werden.

Ein Prädikat vergibt der KSV auch für kulturelles und soziales Engagement, für Toleranz und Solidarität. Dieser Heinrich-Käse-Preis, benannt nach einem früheren Präsidenten, ging diesmal an die Handballabteilung beziehungsweise HSG Baunatal. Sie lädt regelmäßig behinderte Menschen aus der Baunataler Diakonie Kassel als Zuschauer zu Serienspielen ein, stellt auch den Fahrdienst und bietet neuerdings sogar Training für die Behinderten an. Abteilungsleiter Sven Käse nahm den Preis entgegen.

Danach wählten die 170 Delegierten. Alle Entscheidungen fielen einstimmig, es gab lediglich einige Enthaltungen. Zum erweiterten Präsidium gehört zunächst die geschäftsführende Spitze mit Präsidentin Ursula Harms, den Stellvertretern Christine Lutze, Timo Gerhold, Hans-Günter Jakob und Schatzmeisterin Margot Hatje. Harms ist zudem hauptberuflich KSV-Geschäftsführerin, Gerhold ihr Vize.

Weitere Mitglieder sind Vera Berdi, Karl-Heinz Rother, Marco Weber, André Kowala, Rolf Dubbel und Johanna Jakob sowie – hier wurde aufgestockt – die Neulinge Friedrich Heinzemann und Peter Jungermann. Auch Kursbereichsleiterin Katrin Eschstruth und Fitnessstudioleiter Christoph Klein – beide beim KSV angestellt – gehören dazu.

Auch der Ältestenrat verstärkte sich: Hier engagieren sich nun außer Herbert Dittmar, Werner Gerland, Kurt Kümmel, Walter Scharm, Asmuth Schaub, Hermann Otten und Jürgen Prinz auch Horst Käse und – als erste Frau – Bärbel Neusel. Ferner mussten vier von acht Revisoren, welche die Kasse prüfen, bestätigt werden: Heinz Diegler, Annette Böhle, Tanja Werner und Doris Junge. (ing)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.