SPD-Politiker legt sein Mandat nieder

Streit um Supermarkt: Auch Werner Liphardt gibt auf

Werner Liphardt

Kaufungen. Das Personalkarussell im Kaufunger Parlament dreht sich weiter: Mit Werner Liphardt hat nun auch einer der profiliertesten Vertreter der SPD-Fraktion sein Mandat zurückgegeben.

Lesen Sie auch:

Neuer Supermarkt für Oberkaufungen: Noch keine Entscheidung

Er folgt damit dem Beispiel seines Bruders Reinhold Liphardt, der im Juni nach dem Aus für die Supermarkt-Pläne im Ortszentrum als Fraktionschef der Grün-Linken Liste Kaufungen (GLLK) und als Abgeordneter hingeworfen hatte. Für Reinhold Liphardt ist der 46-jährige Sozialpädagoge Torsten Felstehausen ins Parlament nachgerückt. Er wurde zu einem der Stellvertreter von Parlamentschef Karl Hellmich (SPD) gewählt. Harald Röhling (61) rückt für Werner Liphardt in die SPD-Fraktion nach. Über die Gründe seines Ausscheidens konnte Liphardt von der HNA nicht befragt werden: Er ist im Urlaub.

Dem Vernehmen nach hängt der Rücktritt aber mit dem Streit innerhalb der SPD-Fraktion über den Standort für einen Supermarkt zusammen. In der Planungskommission hatte Liphardt im Juni gegen die SPD-Linie die später beschlossene Sanierung des Bürgerhaussaals nicht abgelehnt, sondern sich der Stimme enthalten. (tom/ket)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.