Wetterfrosch verlegte Alm nach Niestetal

Nieste/Niestetal. Nachdem Hessenschau-Moderator Andreas Hieke im vergangenen Juni im Dritten die Bürgermeisterwahl in Niestetal nach Nieste verlegt hatte, ist der ARD im Ersten jetzt eine ähnliche Panne passiert.

Der außerordentlich späte Frühling und die Niester Königsalm waren am Donnerstag Thema im Wetterbericht der Mittags-Servicesendung. Der Fernsehsender zeigte unter anderem aktuelle Bilder von der landschaftlich schön gelegenen, aber auf der Terrasse noch nicht frequentierten Ausflugsgaststätte. Landauf, landab habe man den Saisonstart nach hinten verschieben müssen, „so auch auf der Königsalm in der nordhessischen Gemeinde Niestetal“, sagte der Sprecher.

Die Panne verwundert umso mehr, weil ein ARD-Team für die Aufnahmen in Nieste gewesen sein muss. Königsalm-Chef Hartmut Apel dürfte dieser Fauxpas egal sein. Denn die bundesweite Ausstrahlung ist so oder so eine gute Werbung für das Eventlokal. Außerdem finden unkundige Gäste die Alm auch auf dem Umweg über die Nachbargemeinde Niestetal. (ppw/ket)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.