Gestern zum Weltwassertag: Landesamt für Umwelt und Geologie informierte Schüler

Wichtige Daten aus der Fulda

Spaß an der wissenschaftlichen Arbeit: Die Schülerinnen Mirinda Hajzeraj (links), 16, und Sophie Besserer der Gesamtschule Ahnatal prüfen das Wasser der Fulda auf den Phosphorgehalt. Foto: S. Dilling

Fuldatal. Das Fuldawasser auf den Phosphorgehalt prüfen und den pH-Wert messen: Das ist normalerweise die Aufgabe des Landesamts für Umwelt und Geologie, Abteilung Wasser. Doch am Dienstag - am Weltwassertag - übernahmen die Schüler der Gesamtschule Ahnatal die Regie.

Für sie hatte das Landesamt an der Staustufe in Wahnhausen einige Experimente vorbereitet und den Weltwassertag als Anlass genommen, Schülern aus der Region die Wichtigkeit der Wasserqualität näherzubringen. Am Rhein und am Main gab es ähnliche Angebote. In Wahnhausen vermischten die Schüler Wasserproben aus der Fulda mit verschiedenen Chemikalien. Indem sie den Farbton des Gemischs mit einer Skala verglichen, konnten sie die wichtigen Wasserwerte bestimmen. Auch die Systeme, die das Fuldawasser an der Staustufe rund um die Uhr automatisch kontrollieren, lernten die Teilnehmer kennen.

Geleitet wurde das Programm von Rainer Fuchs. Er ist Leiter der Abteilung Wasser des Landesamts für Umwelt und Geologie. Er war froh darüber, dass seine Behörde den Weltwassertag dieses Jahr erstmals nutzen konnte, um ein Bewusstsein für die Bedeutung der nachhaltigen Wasserversorgung zu schaffen. „Ich wünsche mir, dass die Lebewesen in der Fulda einen guten Lebensraum bekommen“, sagte Fuchs. Unter anderem müsse der Sauerstoffgehalt ausgeglichener sein und der Phosphatgehalt reduziert werden.

Am Weltwassertag ging es aber zunächst darum, den Schülern die Unverzichtbarkeit des klaren Elements zu verdeutlichen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.