– Auch Elektrofahrräder können an E-Rasthaus ausgeliehen werden

In Wickenrode gibt es jetzt eine Elektrotankstelle

+
Aurel Liphardt stellt sein Rasthaus-Konzept vor: Mit auf dem Bild sind Eugen Rittmeyer von den Städtischen Werken und Ute Wolfram-Liese, erste Beigeordnete der Gemeinde Helsa.

Helsa. „Die Elektromobilität ist in Deutschland voll im Kommen und wir liegen mittendrin“, sagte Aurel Liphardt. Der 49-jährige Visionär betreibt in Helsa-Wickenrode ein neues E-Rasthaus. Dreh- und Angelpunkt von „e-rast.de“ ist eine Solartankstelle mit zwei Ladesäulen.

Außerdem vermietet Liphardt seinen Kunden Elektro-Fahrräder, vier Büroarbeitsplätze mit Internetanschluss und einen Konferenzraum für zehn Personen.

Das Land Hessen hat die Investitionen von 130.000 Euro für den Aufbau der Elektrotankstelle und des E-Bike-Verleihs mit 30.000 Euro gefördert. In der Elektromobilität fehle es an nichts, es gebe genug Ladesäulen, um sich in Deutschland mit einem Elektrofahrzeug zu bewegen. „Und Wickenrode ist nur 12 Minuten von der A 7 perfekt zu erreichen“, sagt Aurel Liphardt.

Informationen: Tel.: 05604-918 2000 oder www.e-rast.de

Mit der kleinen Ladesäule ist Liphardt dem europäischen Verbund von „Park & Charge“ angeschlossen. Man kauft eine Jahresvignette und kann überall Strom tanken. Die große Ladesäule mit einer Leistung von 400 Volt/32 Ampere haben die Städtischen Werke geliefert und programmiert. Die „Sunpartner“ der Stadtwerke-Union Nordhessen bieten ihrem wachsenden Kundenkreis in der Region Jahreschipkarten an. Der Verbrauch wird übers Konto abgerechnet.

Jeder jetzt neu registrierte Fahrer eines Elektro- oder Hybridfahrzeugs in Wickenrode bekommt an der Station eine Kundenkarte, für die er bis Ende 2012 an der großen Säule kostenlos tanken kann. Auch nicht registrierte Kunden können in Aurel Liphardts Solartankstelle über einen Kartenautomaten jederzeit Strom nachladen.

Der auf natürliche Weise erzeugte Strom sei das Besondere an dem Konzept, das Helsa ein weiteres touristisches Alleinstellungsmerkmal verschaffe, sagt die Erste Beigeordnete der Gemeinde, Ute Wolfram-Liese.

Wer in Wickenrode Station macht, um sein Fahrzeug für mehrere Stunden aufzuladen, kann das nordhessische Mittelgebirge mit einem E-Bike erklimmen: Mit der Grimm-Heimat Nordhessen und „Movelo“ bietet Aurel Liphardt Radtouren zu Sehenswürdigkeiten in der Region an. Der Konferenzraum im oberen Stockwerk des E-Rasthauses kann - unabhängig von der Elektromobilität - auch von anderen Interessenten für Seminare oder Meetings gebucht werden. (ppw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.