Winzer aus der Pfalz und viel Musik

Wieder Weinfest im Zentrum

Baunatal. Der Großbaustelle auf dem Baunataler Marktplatz zum Trotz: Am zweiten September-Wochenende wird dort wieder Weinfest gefeiert. Rebensaft anbieten werden dort auf Einladung des Stadtmarketings Baunatal das Weingut Hambacher Schloss aus Neustadt / Weinstraße, das Weingut Mertz aus dem rheinhessischen Dörfchen Eckelsheim (beide Rheinland-Pfalz) sowie die Baunataler Weinhandlung Vinoterra. Auch die Bäckerei Döhne und das Kontor Brasserie aus Baunatal sowie die Käsespezialisten von Kalinke & König (Espenau) sind vertreten.

Das Fest beginnt am Freitag, 7. September, um 18 Uhr. Zunächst sorgt Diskjockey Thomas K. für Musik, ab 19 Uhr die Bigband der Musikschule Baunatal. Offizielle Eröffnungsworte gibt es um 20 Uhr, ab 21 Uhr legt nochmals DJ Thomas K. auf.

Am Samstag, 8. September, öffnen die Stände um 14 Uhr, wieder zu Musikauswahl von DJ Thomas K. Ab 20 Uhr liefert die sechsköpfige Band Café de Paris Swing- und Latinklänge ab, ehe ab 22 Uhr erneut der DJ ins Geschehen eingreift.

Verkaufsoffener Sonntag

Mit einem verkaufsoffenen Sonntag am 9. September von 13 bis 18 Uhr geht das Weinfest ins Finale. Die Stände auf dem Marktplatz öffnen bereits um 12 Uhr, DJ Marco Kempinski liefert diesmal die Begleitmusik. Von 14 bis 16 Uhr läuft ein Kinderprogramm, ab 16 Uhr ist nochmals der Diskjockey dran. (ing) www.stadtmarketing- baunatal.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.