Ehemalige Obervellmarer Schüler feierten das Jubiläum ihrer Goldenen Konfirmation

Wiedersehen nach 50 Jahren

Wiedersehen nach 50 Jahren: Trafen sich in der Obervellmarer Kirche: Helga Kroll (von links), Roswitha Fleck, Irene Schwab, Lothar Schmidt, Barbara Blank, Brigitte Weitzel, Ingrid Schütte, Elfriede Müller, Renate Hartwich, Renate Böhm, Günter Wesemüller, Gerd Klaus sowie Gemeindepfarrer Alfred Hocke, der den Festgottesdienst gestaltete. Foto: Brandau

Vellmar. Nach 50 Jahren trafen sich zwölf ehemalige Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 1946/47, um gemeinsam in der Obervellmarer Kirche das Fest der Goldenen Konfirmation zu feiern.

Gemeindepfarrer Alfred Hocke erinnerte in seiner Predigt daran, dass die Konfirmanden am 19. März 1961 vor den Altar traten, um durch den Segen des damaligen Pfarrers Bodo Kienzler in den Kreis der Gläubigen aufgenommen zu werden. Damals waren es 26 Jungen und Mädchen, die sich in Obervellmar konfirmieren ließen.

Pfarrer Kienzler war ein humorvoller Mann, mit dem man auch mal scherzen konnte und der mit den Konfirmanden gelegentlich auch Fußball spielte. Stöckelschuhe und weiße oder gelbe Handschuhe seien damals sehr in gewesen und wurden von den jungen Konfirmandinnen mit Würde getragen, erklärte Hocke.

Für die meisten Schüler war die Konfirmation auch gleich der Start ins Berufsleben, denn am 1. April fing die Lehrzeit an.

„Es ist ein Anlass zur Freude, dass die ehemaligen Konfirmanden ihre Goldene feiern können“, sagte Hocke, denn das sei nicht selbstverständlich. Für die vergangenen 50 Jahre, die geprägt hätten, in denen man gelitten habe aber auch gereift sei, solle man dankbar sein. Gott habe die Konfirmanden über 50 Jahre, von 1961 bis in die Gegenwart, begleitet und geführt, und „wir sollten auch in der Zukunft auf ihn bauen“, rief Pfarrer Alfred Hocke den Jubilaren in der Obervellmarer Kirche zu. (pwb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.