SPD will genug Parkplätze an VW-Cross-Dock

Baunatal. Die SPD Rengershausen fordert ein Konzept für wartende Lkw beim geplanten VW-Logistikcenter Cross Dock im Bereich Heisterhagen zwischen Kirchbauna und Rengershausen. Es müssten ausreichend Parkplätze geschaffen werden.

An der Station sollen angelieferte Waren gebündelt werden und über Werksgelände zur Produktion gebracht werden. Auch wenn punktgenau (just in time) angeliefert werden solle, zeige das Beispiel Salzgitterstraße täglich, dass dennoch zahlreiche Lkw warten müssten und Fahrer sogar übernachteten, sagt die SPD. Pausenregelungen der Lkw müssten ebenfalls eingeplant werden. Ebenso müssten sanitäre Einrichtungen her, der Müll müsse entsorgt werden.

Die SPD pocht in ihrer Pressemitteilung ferner darauf, dass sich Bauunternehmen und Spediteure an das Lkw-Durchfahrverbot in Rengershausen halten – auch während des Umbaus der Wolfsburger Straße, die einen Kreisel erhält. Im Vorfeld müsse eine parallel laufende Ausweichstrecke ausgewiesen werden, so die Sozialdemokraten. (ing)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.