Info-Veranstaltung vor Edeka-Markt

FDP will schöneres Ahnatal

Sven

Ahnatal. Könnte Ahnatal nicht noch idyllischer werden, indem man sich überlegt, wie man teilweise wilde Müllablagerungen an den Ahnataler Bachläufen schneller beseitigt oder verhindert? Das fragt der Ahnataler FDP-Vorsitzende Sven Makoschey.

Allgemein würden die tierischen Hinterlassenschaften wie auch in anderen Gemeinden erheblich zunehmen, hat er beobachtet. Vielleicht wäre es sinnvoll, wenn die Mitarbeiter des Bauhofes ähnlich wie in Espenau die „Haufen“ mit Fähnchen markierten.

Nach dem letzten Unwetter habe auch in Ahnatal das Wasser in den Bächen nicht schnell abfließen können, da die Gewässer in Ahnatal zugewachsen seien. Aber auch die Dorfkerne könnten einen besseren Eindruck hergeben. Die Gemeinde habe zudem zwei Landschaftswarte. Da müsse laut Makoschey auch die Frage erlaubt sein, wie sie ihr Amt ausführten.

Daher schlägt die FDP die Entwicklung eines Dorfverschönerungskonzepts vor. Dabei sollten Ahnataler Vereine und Privatpersonen eingebunden werden. Sie veranstaltet dazu am Samstag, 24. September, von 10.30 bis 12 Uhr am Edeka-Markt in Weimar einen Infostand. (swe) Foto: privat / nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.