Stadtverband Vellmar lud zum Neujahrsempfang - Kritik an Wirtschaftsminister

CDU will sich einmischen

Sie sehen dem Wahljahr 2011 optimistisch entgegen: Bernd Siebert (von links), Elvira Ziegler und CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Burkhard Müller. Fotos: Konrad

Vellmar. Sich einmischen, mitentscheiden und Verantwortung für die Stadt übernehmen - so formulierte Vorsitzende Elvira Ziegler das Ziel der 36 Kandidaten des CDU-Stadtverbandes Vellmar für die Kommunalwahl im März.

„Wir sind gut aufgestellt“, versicherte sie ihren Parteikollegen beim Neujahrsempfang am Sonntag im Bürgerhaus Obervellmar. Und sie warb um deren Unterstützung für die Kandidaten. „Vor uns liegt ein schwieriges Wahljahr, aber ich bin sehr optimistisch“, sagte sie.

Das ist auch CDU-Bundestagsmitglied Bernd Siebert. „Wir starten mit guten Basiszahlen in das Jahr 2011“, sagte der Gastredner. Die Wirtschaftskrise habe man bewältigt. „Die Entwicklung ist außergewöhnlich positiv“ - mit diesen Worten gab er sich optimistisch.

An dieser Entwicklung seien viele beteiligt gewesen. Sie sei aber auch Ergebnis der politischen Rahmenbedingungen und der richtigen Grundsatzentscheidungen. Dabei schloss er auch die Arbeit der großen Koalition in den Jahren 2007 und 2008 ein. Diese Arbeit werde in der neuen Koalition fortgeführt, auch wenn der Koalitionspartner in einige Fettnäpfchen getreten sei, sagte er mit einem kleinen Seitenhieb auf die FDP.

Nordhessen attestierte er von allen hessischen Regionen den deutlichsten wirtschaftlichen Entwicklungsschub. In diesem Zusammenhang unterstrich er die Bedeutung des Weiterbaus der Autobahnen A 44 und 49. Für den Weiterbau der A 49 wird laut Siebert am 12. März der Spatenstich erfolgen. Kritisch äußerte er sich zur Entscheidung von Wirtschaftsminister Dieter Posch (FDP), den Lückenschluss der A 4 zwischen Olpe und Hattenbach auf Eis zu legen.

„Die Anbindung an die großen Wirtschaftszentren ist für die weitere Entwicklung in Nordhessen von entscheidender Bedeutung“, sagte er.

Während des Neujahrsempfangs wurden auch langjährige Parteimitglieder geehrt. Seit 35 Jahren gehören Helga Baddack und Dieter Hahn der Partei an. Hartmut Brondke ist seit 30 Jahren Mitglied.

Von Mirko Konrad

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.