CDU im Kreistag: Meißner Stellvertreter

Williges führt jetzt Fraktion

Frank Williges

Kreis Kassel. Wechsel an der Führungsspitze der CDU-Fraktion im Kreistag: Zum neuen Fraktionsvorsitzenden wurde am Samstag bei der konstituierenden Sitzung der Kreistagsfraktion Frank Williges (Helsa) gewählt. Arno Meißner, der die CDU-Kreistagsfraktion bisher führte, gab sein Amt nach 14 Jahren ab und reiht sich nun in die Riege der Stellvertreter ein.

Williges, der auch Kreisvorsitzender der Union ist, gehört dem Kreistag seit 1993 an, seit 1997 war er einer der stellvertretenden Fraktionschefs.

Birgit Kaiser-Wirz (Lohfelden) und Jörn Bochmann (Bad Emstal) wurden als stellvertretende Fraktionsvorsitzende im Amt bestätigt.

Für den Kreisausschuss nominierte die Fraktion die bisherigen Mitglieder Maria-Luise Niemetz (Bad Karlshafen), Burghard Schneider von Lepel (Trendelburg) und Siegfried Klöver (Ahnatal).

Abbau von Altschulden

Fraktionsvorsitzender Williges machte deutlich, dass die Union sich unter seiner Führung für den Abbau von Altschulden durch Personalreduzierung, den Verzicht auf weitere Neuverschuldung sowie eine enge Zusammenarbeit mit den anderen nordhessischen Kreisen und der Stadt Kassel einsetzen werde.

Williges sieht „in dem Wegfall der absoluten SPD-Mehrheit die Chance, zu Lösungen zu kommen, die bislang am Widerstand einer erstarrten SPD scheiterten“. (hog) Archivfoto: Dilling/nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.