Am Wochenende in Baunatal: Läufer und Triathleten in der City

Auf dem Rad: Diese Disziplin gehört für die Triathleten auch in Baunatal dazu. Das Foto zeigt Sportler bei einem Wettkampf bei Hilpoltstein (Mittelfranken). Archivfoto: dpa

Baunatal. Gleich zu zwei größeren Sportveranstaltungen lädt der KSV Baunatal für das kommende Wochenende ein. Das Breitensport-Event „Baunatal rennt" findet am Samstag, 5. September, im Bereich des Parkstadions statt. Der City-Triathlon soll am Sonntag, 6. September, ebenfalls am Stadion und in der Innenstadt über die Bühne gehen.

An diesem Tag müssen sich Autofahrer in Altenbauna auf Behinderungen einstellen.

Für das Radrennen beim Triathlon sperren die Veranstalter in der Zeit von 10.30 bis 15 Uhr die Friedrich-Ebert-Allee, die Rostocker Straße und die Verbindung Richtung Elgershausen. Am dortigen Gewerbegebiet Hilschen ist der Wendepunkt für die Radfahrer. Umleitungen sind möglich über die Kirchbaunaer Straße in Richtung Leiselfeld beziehungsweise über die Altenritter Straße nach Altenritte und Elgershausen (siehe Grafik). Laut Mitteilung des KSV ist eine Querung der Strecke während des Wettbewerbs nicht möglich.

„Zweite Bundesliga“

„Baunatal rennt“ beginnt am Samstag um 16 Uhr. Verschiedene Disziplinen für Laufbegeisterte werden angeboten. „Hier steht der Breitensport im Vordergrund“, erläutert Baunatals Bürgermeister Manfred Schaub (SPD). Neben Bambini- und Schülerläufen gibt es wieder Starts von Fun-Staffeln über vier mal 400 Meter. Der Nordhessen-Cup wird auf einer Zehnkilometer- und einer Zwanzigkilometerstrecke ausgetragen.

Der City-Triathlon am Sonntag gehört zur „Zweiten Bundesliga“ dieser Sportart. Mit dem Sprung um 9.30 Uhr ins Sportbad beginnt der Wettkampf für die Teilnehmer. 750 Meter müssen im Becken absolviert werden.

20-Kilometer-Strecke

Zeitversetzt nach den Schwimmzeiten gehen die Läufer dann auf die 20-Kilometer-Radstrecke. Im Anschluss werden im Parkstadion die Disziplinen gewechselt. Für die Athleten steht schließlich noch ein Fünfkilometerlauf auf dem Programm.

Der Triathlon sei eine Veranstaltung mit Topsportlern, erläutert Schaub. Außer bei den Wettbewerben in Borken und in Fuldatal gebe es keine weiteren Startmöglichkeiten für die Athleten in der Region. „Es ist ein Zweitligawettbewerb. Das ist ein Spitzentriathlon.“

Organisiert werden die Veranstaltungen am Wochenende von den KSV-Abteilungen Marathon und Triathlon. Weitere Infos: www.ksv- baunatal.de

Von Sven Kühling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.