Am Wochenende lockt das Festzelt

Am Wochenende ist es wieder soweit: Dann laden die heimischen Kirmesburschen und -mädels zur 18. Großenritter Zeltkirmes und verwandeln den Bereich um die alte Schule inmitten des Stadtteils in eine riesige Partyzone.

Los geht es am Freitagabend mit dem „Ausgraben“ der Kirmes und einem gemeinsamen Essen für Freunde und Sponsoren. Währenddessen können sich die Besucher auf dem neugestalteten Festplatz vergnügen. Neben dem neuen Pizzawagen und dem Café-Bus „SeventyOne“ wird es unter anderem auch ein Bungee-Trampolin geben. Gegen 21 Uhr folgt dann der Einmarsch der Kirmesburschen ins Festzelt. Für gute Laune auf und neben der Tanzfläche sorgt dann die Band „Enjoy“.

Samstag

Der Kirmessamstag startet um 15 Uhr mit dem Seniorennachmittag im Festzelt. Bei Kaffee und Kuchen haben die älteren Großenritter dann Zeit, wieder einmal ausgiebig zu „schnuddeln“ oder zur Musik von DJ Mirko das Tanzbein zu schwingen. In diesem Jahr wird der Erlös aus dem Kaffee- und Kuchenverkauf vollständig an die Baunataler-Schauenburger Tafel e.V. gespendet. Daher freut sich das Team der Zeltkirmes e.V. über ein zahlreiches Erscheinen der Besucher.

Zur Tradition der Großenritter Zeltkirmes gehört auch das Ständchen spielen am Gertrudenstift. Gegen 15 Uhr sind Kirmesburschen und -mädels hier vor Ort und werden die Heimbewohner unterhalten.

Am Abend geht es dann im Festzelt weiter. Nach dem Einmarsch gegen 20.30 Uhr gibt es den traditionellen Fassbieranstich, im Anschluss geht es mit Party pur und der Band „Enjoy“ weiter bis in die frühen Morgenstunden. Kurz vor Mitternacht bieten die Kirmesburschen und -mädels ihren Gästen noch ein Überraschungsprogramm.

Sonntag

Der Sonntag beginnt um 10.30 Uhr mit einem Gottesdienst im Festzelt. Im Anschluss gibt es das beliebte Essen aus der Gulaschkanone. Um 14.30 Uhr startet dann der Festzug durch Großenritte. Auch in diesem Jahr beteiligen sich wieder Unternehmen, Vereine und Verbände am Umzug.

Download

PDF der Sonderseite Großenritter Zeltkirmes

Ab 15 Uhr kann man bei Kaffee und Kuchen im Festzelt entspannen. Auf dem Festplatz findet zeitgleich der Kindernachmittag mit Kinderschminken, Haare flechten und anderen tollen Aktionen statt. Eine Vorführung der „kleinen Tanzmäuse“ wird gegen 17 Uhr die Herzen der Großen im Festzelt erfreuen. Gegen 20.30 Uhr wird dann die Kirmes wieder „eingegraben“. (nh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.