Baunataler Diakonie Kassel verkleinert einige Einrichtungen

Wohnen für Behinderte künftig an mehr Orten

Baunatal / Hofgeismar. Die Baunataler Diakonie Kassel (BDK) als Trägerin der Wohnstätten für Behinderte in Hofgeismar und Grebenstein-Burguffeln will neue Wege gehen. Die Zahl der Plätze in beiden Orten wird halbiert – dafür werden an neuen Standorten Wohnstätten geschaffen. Das bestätigte BDK-Sprecher Thomas Helmstetter.

„Wir wollen dezentrale Angebote schaffen, damit die Menschen wohnortnah leben können – ebenso wollen wir von größeren zu kleineren Einheiten kommen“, erläutert Helmstetter. Derzeit leben in Burguffeln 33 Menschen, in Hofgeismar 100. Von den 133 Wohneinheiten werden in den nächsten Jahren gut 70 gestrichen. Allerdings soll es Ersatz geben. In manchen Fällen sei eine ambulante Betreuung möglich, so Helmstetter. Für die meisten behinderten Menschen hingegen werden an neuen Standorten Wohnmöglichkeiten geschaffen.

Geplant sei, in fünf Kommunen im Landkreis Kassel Standorte aufzubauen. In den nächsten Monaten wird die BDK entsprechende Gespräche aufnehmen. Dabei werden Kirche, Politik und Vereine mit einbezogen.

Welche Orte dies genau sein werden, lasse sich noch nicht sagen, sagt Helmstetter, da man sich noch in der Planungsphase befinde. Abgestimmt wird das Konzept mit der Aktion Mensch, von der es auch eine finanzielle Unterstützung gebe. Als Zeitraum für die Dezentralisierung sind zehn Jahre vorgesehen.

Das Ziel der Diakonie sei, noch mehr in die Fläche zu gehen und so dem Wunsch der Betroffenen nach wohnortnaher Betreuung entgegenzukommen, so Helmstetter. Dass es bei den Betroffenen und deren Angehörigen Ängste gibt, versteht er. Angehörige hätten auch schon den Wunsch geäußert, mit einem Beirat das Projekt zu begleiten. Der Sprecher: „Diese gute Idee werden wir aufgreifen.“

Baunatal nicht betroffen

Von den Änderungen nicht betroffen sind Helmstetter zufolge die Wohnstätten in Altenbauna, Guntershausen, Kassel und Wabern.   ARTIKEL UNTEN, Drei fragen, HINTERGRUND

Von Michael Rieß

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.