Station am Baunataler Parkstadion hat vom Hessentag wenig profitiert – Gute Noten von den Nutzern

Wohnmobilisten: Intensiver werben

Wohnmobilführer immer griffbereit: Eberhard und Angelika Schwille loben den Platz am Stadion. Sie wollen wiederkommen. Fotos: Dilling

Baunatal. Während sich die ersten Festwagen am Sonntagmorgen zum Hessentags-Umzug nach Kassel auf den Weg machen, frühstücken Winfried und Monika Konrad aus Lippstadt in ihrem geräumigen roten Wohnmobil.

Sie wollen sich später mit ihrem Sohn, der in Schauenburg-Hoof wohnt, den Umzug anschauen. Es ist ruhig auf dem Platz am Rand des Parkstadions. Einige seien schon früher am Morgen abgereist, doch voll sei der Platz die vergangene Woche nie gewesen, sagen die Konrads.

Das bestätigt auch Friedhelm Scholz aus Friesland. „Ich habe mir den schönsten Platz aussuchen können“, berichtet Scholz. Es hat den Anschein, dass der Baunataler Wohnmobilplatz kaum vom Besucherandrang zum Hessentag profitiert.

Dabei gehöre Baunatal zu den besseren Adressen für Wohnmobilisten, sagt Winfried Konrad. „Das ist ein Super-Platz“, bestätigt seine Ehefrau. Er sei ruhig gelegen und dennoch mittendrin im Geschehen. „Ich war angenehm von dem Platz überrascht“, sagt ihr Mann. Er blättert in einem bekannten Führer für Wohnmobil-Stellplätze. Im Gegensatz zu vielen anderen Plätzen gebe es dort kein Foto. „Mit dem Hinweis, dass er an einem Stadion gelegen ist, verbindet man eher die Vorstellung eines tristen Asphaltplatzes“, sagt der erfahrene Wohnmobilist. Die Werbung sei auf jeden Fall ausbaufähig,

Auch Eberhard und Angelika Schwille sind der Meinung, dass die Vorzüge des Ambientes in Baunatal mehr herausgestellt werden könnten. „Wir haben wegen der Ausschilderung Probleme gehabt, den Platz zu finden“, sagt Angelika Schwille. Ansonsten sei der Platz sehr gut gepflegt, „einfach 1a“, ergänzt die Rentnerin. Vom Hessentag hätten sie nur durch Zufall erfahren, sagt Angelika. Das Landesfest lassen sie aber links liegen. „Wir werden uns die Wasserspiele im Bergpark anschauen“, sagt Eberhard Schwille.

Von Peter Dilling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.