Wohnträume werden wahr

+
Geht nicht, gibt’s nicht: Individuell gestaltete Holzarbeiten für Privat- und Geschäftskunden fertigt das Team um Tischlermeister und Gestalter im Handwerk Tino Hausl (vorne links).

Unser Ziel ist es, rund um den Werkstoff Holz handwerkliche Qualität auf höchstem Niveau zu bieten“ sagt Tino Hausl, der seit dem Jahr 2009 als Inhaberdie Tischlerei Mennickheim in Vellmar leitet und am 12. und 13. September den 130-jährigen Firmengeburtstag – davon 20 Jahre in Vellmar – mit den „Tagen der offenen Werkstatt“ feiert.

Als Tischlermeister und Gestalter im Handwerk bietet er mit seinen neun geschulten Mitarbeitern, darunter eine Auszubildende, individuelle Lösungen für alle Wohnbereiche von der Küche über das Bad bis hin zum Wohnzimmer. Die Einrichtungen von Arztpraxen, Büros oder Gastronomiebetrieben gehören ebenso zum umfassenden Leistungsspektrum wie die Montage von Fenstern, Türen und Haustüren speziell bei Renovierungen. Doch auch die Ausführung von Reparaturen und die Aufarbeitung von Möbeln sind selbstverständlicher Bestandteil der vielfältigen Arbeiten dieses qualifizierten Meisterbetriebes.

„Geht nicht, gibt’s nicht!“ so Tino Hausl und stellt sich mit seinen Mitarbeitern auch gerne außergewöhnlichen Aufgabenstellungen. Ihnen allen ist anzumerken, dass es ihnen jeden Tag aufs neue Freude bereitet, mit dem Werkstoff Holz zu arbeiten – wobei auch Materialien wie Stein, Glas, Kunststoff oder Metall in ausdrucksstarke und künstlerische Lösungskonzepte integriert werden. Dabei wird jeder Auftrag mit handwerklicher Präzision und Leidenschaft ausgeführt.

Werkstatt erleben am 12. und 13. September

Download 

pdf der Sonderseite HGV Vellmar

Am 12. und 13. September, jeweils von 10 bis 17 Uhr gewähren Inhaber Tino Hausl und sein Team interessante und informative Einblicke in die Arbeit eines erfolgreichen und qualifizierten Meisterbetriebes im Tischlerhandwerk. Hierzu Tischlermeister und Gestalteter im Handwerk Tino Hausl: „Zum 130-jährigen Firmengeburtstag, davon 20 Jahre in Vellmar, sind alle Kunden und Interessenten zu diesen Tagen der offenen Werkstatt herzlich eingeladen.

In einer anschaulich dargestellten Ausstellung werden verschiedene maßgefertigte Möbelstücke, aktuelle Arbeiten und das Gesellenstück 2015 präsentiert.

Die renommierte Kasseler Polsterwerkstatt Muster & Sohn zeigt live die Zusammenführung von Polstern der unterschiedlichsten Art mit Holz.

Unter dem Motto „Produktdesign trifft Handwerk“ wird das Projekt „Kreativarbeitsplatz“ vorgestellt und es finden CNC-Maschinenvorführungen statt.

Für Kinder und Erwachsene heißt es zudem: Holzarbeiten selber machen. Ein Quiz bei dem es mehrere Preise zu gewinnen gibt und Attraktionen für Kinder sind weitere Programmpunkte.

Für alle Fragen rund um das Tischlerhandwerk stehen den Besuchern die Mitarbeiter als kompetente Ansprechpartner zur Verfügung und auch für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt.

Im Einklang mit der Natur

Als zertifizierter Meisterbetrieb im Tischlerhandwerk erfüllt die Tischlerei Mennickheim die Kriterien einer ökologisch orientierten Betriebsführung und ist berechtigt, die Umweltzeichen der Umweltgemeinschaft im Tischlerhandwerk Hessen zu führen.

Handwerkliche Qualität auf höchstem Niveau und individuelle Lösungskonzepte aus Holz für den Privat- und Geschäftskunden zu bieten sind weitere Leitlinien des traditionellen mittelständischen Unternehmens. Diese Maximen stehen für Kompetenz und eine 130-jährige Unternehmenskultur.

(peh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.