Anwohner hörten Scheibe klirren und alarmierten die Polizei – Verdächtiger wurde vor Ort festgenommen

Wohnungsloser stieg in Grundschule ein

Der Tatort: Mit einem Stein schlug der Einbrecher ein Kellerfenster der Ernst-Abbe-Schule in Oberkaufungen ein. Das Geräusch rief Anwohner auf den Plan. Archivfoto: Wohlgehagen/nh

Kaufungen. Noch auf dem Hof der Ernst-Abbe-Schule in Oberkaufungen haben Polizisten am späten Sonntagabend kurz vor Mitternacht einen Mann festgenommen, der kurz zuvor in die Grundschule eingestiegen sein soll. Dass der mutmaßliche Täter, ein 52-Jähriger aus Kassel, dingfest gemacht werden konnte, ist der Aufmerksamkeit zweier Anwohner zu verdanken. Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch hatten die Zeugen vom Balkon einer benachbarten Wohnung aus das Klirren einer Fensterscheibe gehört. Die Zeugen schauten daraufhin auf dem Schulgelände nach, wo sich der Verdacht bestätigte. Weil sie annahmen, dass sich der Täter noch in dem Gebäude aufhielt, zogen sich beide zurück und riefen die Polizei.

Die Beamten des Reviers Ost in Bettenhausen trafen laut Jungnitsch auf einen Mann, der an den Händen und den Unterarmen frische Schnittverletzungen hatte. „Dies entspricht dem Spurenbild, das an der mit einem Stein eingeworfenen Scheibe der Schule festgestellt wurde“, berichtet Jungnitsch. Der Tatverdächtige, der sich Zutritt zu dem Schulkeller verschaffte, habe kurz vor der Festnahme einen Stein in der Hand gehalten. Eine Stahltür habe verhindert, dass der Täter in weitere Räume vordringen konnte. Der 52-Jährige verfügt nach den Erkenntnissen der Polizei über keinen festen Wohnsitz. Er sei erst vor kurzem aus der Haft entlassen worden. Es werde geprüft, ob der Mann, der in Polizeigewahrsam genommen wurde, für weitere Taten verantwortlich ist. (ket)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.