Wolfgang Soethe fährt seinen britischen Oldtimer auch bei Regen offen

+
Stolzer Roadster-Fahrer: Wolfgang Soethe hinter dem Lenkrad seines britischen Sportwagens. Das Verdeck bleibt in der Regel aufgeklappt. Fotos: Schräer

Fuldatal/Kassel. Er hat die Sonne Kaliforniens gesehen, der Austin Healey Mark III von Wolfgang Soethe. Aber ein richtiger Brite ist eigentlich dort Zuhause, wo sich das Wetter gerne von seiner raueren Seite zeigt - wie sein jetziger Eigentümer.

Seit 25 Jahren besitzt der ehemalige Gitarrist und Bassist, der als Ali ab den 50er-Jahren die Musikszene der Region mitprägte, den britischen Roadster. Und fährt diesen, wie es sich gehört: mit aufgeklapptem Verdeck. „Ich bin einer von denen, die im Jahr am längsten offen fahren“, sagt der 79-Jährige. Bei Regen werden er und seine Frau Ingrid dann eben nass.

Nicht von ungefähr gebe es den Spruch unter Oldtimer-Freunden: „Zeig’ mir deine Hose und ich sage dir, was für ein Auto du fährst.“ Zwar gehe während der Fahrt der meiste Regen über das offene Cockpit hinweg, „aber von bestimmten Stellen der Windschutzscheibe tropft es auf die Hose. Aber so muss es sein.“

Hintergrund

Wolfgang Soethes Austin Healey 3000 Mark III Sport Convertible wurde vom 15. bis 17. November 1966 für den US-Markt gebaut und am 6. Dezember ausgeliefert. Dies geht aus einem Schriftstück des Archivs der British Motor Industry hervor. Der Linkslenker hat einen Reihenmotor mit sechs Zylindern, 2,9 Litern Hubraum und 150 PS. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit 190 km/h angegeben.

Wolfgang Soethe, der lange Jahre in Wahnhausen lebte, ist inzwischen nach Kassel gezogen. Sein Auto steht aber noch in einer gemieteten Garage in Fuldatal. Dort wohnt auch ein Mechaniker, der ihm bei Problemen mit dem Auto hilft. Von dort fährt das Ehepaar Soethe zu Oldtimer-Treffen, unternimmt kleinere Touren und längere Urlaubsreisen. Denn sein Austin ist ein Sport Convertible mit umklappbarer Rückbank. Einschließlich Kofferraum ausreichend Platz, wenn man die richtige Einstellung hat, meint der stolze Besitzer des fast 48 Jahre alten Wagens.

Den kaufte Soethe fahrbereit als Import aus den USA. Für dessen Markt war der Wagen gebaut, ist daher ein Linkslenker. Seitdem habe er je nach vorhandenem Taschengeld in den Wagen investiert, und seine „ganze Freizeit und Liebe in das Auto gesteckt“. So wurde der Roadster von weiß zurück auf dark british racing green lackiert, wurden Anhängerkupplung („zum Transport eines Surfboards“) und Überrollbügel abgebaut, Motor und weitere Technik überholt.

Bilder von Soethe und sein Austin

Oldtimer-Freund Wolfgang Soethe und sein Austin Healey

Jetzt genießt das Ehepaar das Offenfahren in ihrem Oldtimer mit typisch britischen Sportwageneigenschaften: Er ist hart und störrisch. „Die Lenkung hat Spiel aber keine Servounterstützung und mit dem alten Fahrwerk bricht der Healey in Kurven gerne aus“, sagt der Fahrer. Und: „Man muss das Auto beherrschen können, aber das gehört dazu und macht munter - Fahrfreude pur.“

Der Austin Healey-Stammtisch  Kassel trifft sich jeden ersten Montag im Monat im Brauhaus „Zum Rammelsberg“. Infos bei Wolfgang Soethe unter Telefon 05 61/94 02 06 67.

Von Michael Schräer 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.