Wünsche der Kinder umgesetzt: Spielplatz am Lindenkopfweg eingeweiht

Farbenfroh: Die Kinder nahmen die Spielgeräte mit Begeisterung in Besitz. Auch Lohfeldens Ehrenbürger Wolfgang von Heusinger (links) freute sich über den neuen Spielplatz. Das Foto zeigt den Balancier- und Kletterbereich für die größeren Kinder. Foto: privat/nh

Lohfelden. Schön ist er geworden, der neue Spielplatz am Lindenkopfweg im Neubaugebiet Lindenberg – das findet nicht nur die Gemeinde Lohfelden, die das Geld zur Verfügung stellte, sondern auch die Kinder.

Denn bei der Gestaltung wurden ihre Vorstellungen mit verwirklicht.

Nestschaukel und Bolzplatz

Im vergangenen September konnten die Kinder ihre Wünsche einbringen. Nun gibt es einen Kleinkindbereich mit Spielgeräten im Sandkasten und einer Nestschaukel, einen 33 mal 15 Meter großen Bolzplatz und ein Balancier- und Klettergerät für die größeren Kinder.

„Es ist der 33. Spielplatz, den wir in Lohfelden gebaut haben“, sagte der Erste Beigeordnete Klaus Steffek bei der Eröffnungsfeier. Die Kosten beliefen sich auf 33.000 Euro für die Spielgeräte und 4.000 Euro für die Bodenarbeiten. „Dieses Geld ist sinnvoll investiert, denn die Kinder sind unsere Zukunft“, sagte der Stellvertreter des Bürgermeisters.

Sinnvoll investiertes Geld

Steffek dankte allen, die zum Gelingen des Projekts beigetragen haben. Vor allem aber wünschte er den Kindern, dass sie den neuen Spielplatz am Lindenkopfweg mit viel Spaß und ohne Unfälle nutzen können. (ert)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.