Zahl der Straftaten in Baunatal um 140 angestiegen

+
Einbrecher am Werk: Gegenüber 2010 stiegen im vergangenen Jahr mehr Täter in Häuser und Wohnungen in Baunatal ein. Das gestellte Foto zeigt einen Mann, der durch eine Terrassentür eingestiegen war.

Baunatal. Die Zahl der Straftaten in Baunatal ist im vergangenen Jahr gegenüber 2010 leicht angestiegen. Das Baunataler Polizeirevier Süd-West registrierte 140 Taten mehr.

Kurzclip: Revierleiter Helmut Loose zur Kriminalstatistik

So lag die Gesamtzahl der Fälle am Jahresende bei 1371. In der VW-Stadt gab es insbesondere mehr Einbrüche in Wohnungen und Häuser. Revierleiter Helmut Loose verweist darauf, dass es sich in den vergangenen zehn Jahren um den zweitniedrigsten Wert handelt. „Das ist eine sehr erfreuliche Zahl“, sagte er bei der Präsentation der Kriminalstatistik 2011. Ganz grundsätzlich sei natürlich jede einzelne Straftat eine zu viel.

Positiv präsentieren sich die für Baunatal und Schauenburg zuständigen Beamten zudem bei der Aufklärungsquote. 54,3 Prozent aller Taten wurden aufgeklärt. Das sind 7,3 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Zu kämpfen hatten Bürger und Ordnungshüter in der Region verstärkt mit Einbrüchen in Wohnungen und Häuser. Das betraf die Menschen in Kassel ebenso wie in Baunatal. „Die Zahl ist erkennbar angestiegen“, so Loose. Bei dem schweren Diebstahl aus Wohnung schnellte der Wert von 28 auf 67 Fälle empor.

Laut Loose ist die Polizei derzteit intensiv bemüht, den Tätern auf die Schliche zu kommen. Sehr hoher Personaleinsatz habe dazu geführt, dass sowohl in Kassel als auch in Baunatal Einbrecher festgenommen wurden. „Da gibt es schon erfreuliche Erfolge.“

Von Sven Kühling

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Dienstag in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.