Zum zehnjährigen Bestehen gibt es eine Festschrift der Grundschule Espenau

Nachwuchsautoren: Die Festschrift haben Kinder für Kinder (und Erwachsene) geschrieben. Im Redaktionsteam waren Tristan Pfläging (von links), Elena Wacker, Jeanna Feiertag, Laureen Schmidt, Cédéric Lehmann und Maya Oberbeck. Nicht im Bild sind Emilia Hahn, Lena Heuser, Tom Hartmann und Valentina Gasko. Geleitet wurde die Festschrift-AG von Schulleiterin Birgit Hinn. Foto: Schilling

Espenau. Worauf manche Autoren lange warten, das haben Tristan, Maya, Jeanna und sieben andere Kinder der Grundschule Espenau schon geschafft. Sie haben Texte geschrieben, die jetzt veröffentlicht wurden - in der Festschrift, die anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Grundschule erschienen ist.

Das Besondere der Festschrift ist, dass sie im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft (AG) von Kindern für Kinder gemacht wurde. Zehn Mädchen und Jungen haben sich dafür im laufenden Halbjahr jede Woche getroffen, die Artikel geschrieben und Fotos gemacht. „Es war ein tolles Arbeiten mit den Kindern“, sagt Schulleiterin Birgit Hinn, die die AG geleitet hat. „Sie hatten sehr gute Ideen und ganz viel Motivation.“

Bevor die Schüler mit dem Schreiben loslegen konnten, haben sie erst einmal überlegt, was ihre Schule ausmacht und worüber sie berichten wollen. „Das haben wir alles an eine Tafel geschrieben und dann konnte man auswählen, worüber man schreiben will“, erklärt Jeanna. Und Laureen ergänzt: „Wir durften uns aussuchen, ob wir allein oder zu zweit arbeiten wollten.“ Und so entstanden Porträts über Lehrer, Texte über Räumlichkeiten, Schulaktivitäten und mehr.

Viel Recherche

Die nötigen Informationen für ihre Artikel mussten sich die Schüler dabei oft noch zusammensuchen. „Wir haben zum Beispiel die Erstklässler über ihre Lehrerin befragt, als wir über sie ein Porträt schreiben wollten“, sagt Maya. Geschrieben haben die Kinder ihre Texte meistens im Computerraum der Schule. Die fertigen Artikel haben die Nachwuchsautoren dann Birgit Hinn zur Korrektur gebracht.

Ein bisschen aufgeregt waren sie beim Schulfest, als die Festschrift zum ersten Mal verteilt wurde. „Wir haben ja alles alleine geschrieben und dann haben es so viele Leute gelesen. Es ist ein schönes Gefühl, wenn Kinder so eine Zeitschrift selber machen“, erklärt Laureen. Und was hat ihnen am besten gefallen? „Ich fand es schön, dass wir frei arbeiten konnten und auch allein mit dem Fotoapparat unterwegs sein durften“, sagt Tristan. Info: Die Festschrift (63 Seiten) ist erhältlich für zwei Euro im Sekretariat der Grundschule Espenau, Goethestraße 9, Espenau.

Von Meike Schilling

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.