10.000 Exemplare gedruckt

A 44-Postkartenaktion: Bürger können Protest deutlich machen

+
Protest per Karte: 10 000 dieser Protestpostkarten liegen in Kaufungen und Helsa aus. Damit können Bürger ihren Protest gegen die A 44-Planung an Verkehrsminister Ramsauer schicken.

Kaufungen/Helsa. Die an Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) gerichtete A 44-Protestaktion mit Postkarten aus Kaufungen und Helsa entwickelt sich zum Erfolg – das zumindest meinen die Initiatoren der Kaufunger Wähler Initiative (KWG).

Höfgen hofft auf eine breite Beteiligung der Bürger. Denn der Runde Tisch A44, in dem sich die politischen Kräfte gegen die A 44 vor Ort zusammengeschlossen haben, ist ihm nicht aktiv genug. „Uns rennt die Zeit davon“, kritisiert Höfgen. „Wenn wir jetzt nichts tun, haben wir ein Ergebnis, und keiner hat’s gemerkt.“

Unterdessen hat CDU-Landtagskandidat Frank Williges (Helsa) Verkehrsminister Florian Rentsch (FDP) in einem Gespräch die durch einen Wegfall der B7 entstehenden Probleme erläutert: endlose Autokolonnen, die sich bei Umleitungen von der A 44 durch die Ortskerne wälzen werden. Um den Berliner Minister Ramsauer für das Thema zu sensibilisieren, hat Williges den CDU-Bundestagsangeordneten Bernd Siebert (Gudensberg) um Hilfe gebeten. (hog/ket)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.