Goldnadel von Verband der Holzbauer Europas

Zimmerer Hellmuth hoch geehrt

Heinrich Hellmuth

Baunatal. Heinz Hellmuth asu Großenritte hat die goldene Ehrenmedaille der Europäische Vereinigung des Holzbaus (EVH) erhalten.

Die Auszeichnung wurde während eines internationalen Holzbauforums in Garmisch-Partenkirchen übergeben.

Holzbau-Unternehmer Hellmuth (76) war über Jahrzehnte in vielen Gremien des Holzbaus regional, bundesweit und auf europäischer Ebene ehrenamtlich engagiert. Für seinen Einsatz erhielt er bereits das Bundesverdienstkreuz, er ist Ehrenvorsitzender von Holzbau Deutschland – Verband Hessischer Zimmermeister.

Hellmuths besonderes Augenmerk habe stets der Aus- und Fortbildung des Nachwuchses und den Berufswettbewerben auf allen Ebenen bis hin zur Weltmeisterschaft mit dem Titel „WorldSkills“ gegolten, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Großenritter habe diese WM maßgeblich geprägt, auch der europäische Berufswettbewerb sei auf seine Initiative entstanden und nach seinen Ideen ausgestaltet worden.

Georg König, Präsident der EVH, würdigte in Garmisch-Partenkirchen das außergewöhnliche, langjährige Engagement und die von Hellmuth gegebenen Impulse. (ing) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.