Bereich zwischen Backhaus und Kirchplatz wurde zur weihnachtlichen Bummelmeile

Zimtduft und Handwerk

Jede Menge Vorfreude: Die Zwillinge Jannis (vorne links) und Zoe (4) waren mit ihren Cousins Jonah (7, hinten links) und Aaron (10) auf dem Weihnachtsmarkt in Niederkaufungen unterwegs. Sie freuen sich schon sehr auf den Heiligen Abend. Fotos: Hartung

Kaufungen. Ein süßer Duft von Zimt und gebrannten Mandeln lag in der kalten Winterluft. Menschen mit rot gefrorenen Nasen schlenderten an weihnachtlich geschmückten Ständen vorbei.

Bei den jüngsten Besuchern stieg kurz vor der Eröffnung des Weihnachtsmarktes in Niederkaufungen am Freitagnachmittag die Spannung, denn der Weihnachtsmann hatte seinen Besuch angekündigt. Nachdem er die Kinder der evangelischen Kirchengemeinde in die Kirche geführt hatte, machte er sich hoch zu Ross auf den Nachhauseweg. Im übrigen steckte eine Frau im roten Kostüm, nämlich Nicole Landefeld.

Der Verkehrs- und Gewerbeverein (VGV) lädt jedes Jahr für das erste Adventswochenende zum Weihnachtlichen Kaufungen ein. Über 40 Marktbeschicker und Gewerbetreibende sorgten für weihnachtliche Stimmung zwischen Backhaus und Marktplatz. Auf der Bummelmeile gab es neben Adventsgestecken und Handwerkskunst auch allerlei Leckereien, wie kandierte Früchte und Weihnachtsgebäck. Am Waffelstand der Playback-Frauen des SV Kaufungen 07 ging es heiter zu. Die Damen verbreiteten jede Menge gute Laune. „Wir sind der lustigste Stand“, sagte Hildegard Pritsch.

Gabriele (60) und Heinrich Batz (74) kommen jedes Jahr gerne zum Weihnachtlichen Kaufungen. Die beiden schätzen vor allem die Gemütlichkeit des Marktes. Auch die Zwillinge Zoe und Jannis (4) genossen das vorweihnachtliche Treiben mit ihren Cousins Aaron (10) und Jonah (7). „Ich freue mich schon auf die Geschenke“, sagte Jannis.

Während es am Freitagabend Musikalisches vom Posaunenchor Niederkaufungen gab, sorgte am Samstag der Gesangverein 1874 Niederkaufungen und am Sonntag der Kaufunger Musikzug für weihnachtliche Klänge. Außerdem gab es allerlei Aktionen für alte und junge Gäste, wie Bienenwachskerzen selber ziehen. Während die Kinder Weihnachtsgeschichten hörten und sich beim Bilderbuchkino amüsierten, ließen sich die Erwachsenen einen Glühwein vor weihnachtlicher Kulisse schmecken.

Von Tina Hartung

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.