Bei Probefahrten unternahm die KVG auf der neuen Straßenbahnstrecke im Vellmarer Stadtgebiet Tests

Mit dem Zollstock an die Masten

Noch ein ungewohnter Anblick: Eine Regiotram der KVG fährt auf ihrer Probefahrt in die Wendeschleife der Haltestelle Vellmar Nord an der Kollostraße ein. Foto: Dilling

Vellmar. Viele staunende Blicke von Autofahrern und später von Vellmarer Bürgern erntete die Regiotram (RT), die am Samstag auf der Straßenbahntrasse von Kassel nach Vellmar unterwegs war.

Start war morgens gegen 8 Uhr an der Wendeschleife Holländische Straße an der nördlichen Grenze Kassels. Von dort fuhr der Triebwagen auf seinem Gleisbett entlang der Bundesstraße B7/B83 nach Vellmar.

Quer durchs Stadtgebiet

Im Stadtgebiet querte die weiße Bahn mit dem Namen Schneewittchen die Innenstadt bis zur künftigen Endhaltestelle Vellmar Nord, während die Polizei den Verkehr regelte und für freie Fahrt der Tram sorgte. Weil die Fahrleitung über der Strecke noch nicht in Betrieb ist, setzte die Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG), Bauherrin und Betreiberin der neuen, 4,1 Kilometer langen Schienentrasse, eine ihrer Regiotrams mit Dieselantrieb ein.

Teilnehmer der Probefahrt waren Mitarbeiter der KVG, vor allem aus den Bau-, Fahrzeugtechnik- und Fahrplanungsbereichen sowie ein Vertreter der technischen Aufsichtsbehörde beim Regierungspräsidium Darmstadt.

Zahlreiche Kontrollmessungen am Gleis, den Haltestellenanlagen und Bauteilen wie Masten und Stützwänden wurden während der Fahrt vorgenommen. Dabei handelte es sich um den zweiten Test der KVG dieser Art im Vorfeld der Streckeneröffnung, die für den 22. Oktober vorgesehen ist.

Weitere Testfahrten

Schon im März hatte die KVG erstmals eine Diesel-RT auf die zu diesem Zeitpunkt rund zwei Kilometer gelegten Gleise zwischen Kassel und Vellmar geschickt. Bis zur offiziellen Inbetriebnahme stehen noch weitere Test- und Abnahmefahrten auf dem Programm.

Ab dem 15. September schult die KVG dann alle ihre 200 Straßenbahnfahrer auf der neuen Strecke.

Mit Beginn des regulären Linienbetriebes am Sonntag, 23. Oktober, sollen in Spitzenzeiten die blauen Straßenbahnen der KVG etwa alle 7,5 Minuten zwischen Kassel und Vellmar fahren, in den übrigen Zeiten im Viertelstunden-Takt.

Die Strecke nach Vellmar ist für die KVG das fünfte Schienen-Neubauprojekt seit 1995. Das jüngste datiert vom August 2007: der Durchstich des Tunnels am Hauptbahnhof Kassel. Seitdem fahren die Regiotram-Züge auf ihren vier Linien in der nordhessischen Region und somit dem DB-Netz direkt in das Straßenbahnnetz der KVG und durch die Kasseler Innenstadt. (swe)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.