Die Herkules-Resotec Elektronik GmbH ist Spezialist für LED-Lichttechnik und Automatisierungs-Software

Die Zukunft gehört den Dioden

Endabnahme: Produktionsmitarbeiterin Olga Mai und Dipl.-Ing. Joachim Ernst, Geschäftsführer der Herkules-Resotec Elektronik GmbH, an der Inspektionsmaschine. Foto: Husung

Baunatal. Sie sparen über 50 Prozent Energie, geben mehr Licht ab und haben eine längere Lebensdauer als herkömmliche Straßenleuchten. So bringt Joachim Ernst, Geschäftsführer der Herkules-Resotec Elektronik GmbH, die Vorteile von LED-Straßenleuchten auf den Punkt.

„Bis zu zehn Jahre funktionieren sie einwandfrei. Das herkömmliche Leuchtmittel, meist Metalldampf, hält in der Regel circa vier Jahre“, sagt Ernst. Preis: anderthalb bis doppelt so hoch. Amortisation: im Durchschnitt nach circa fünf Jahren.

Aktuell beteiligt sich das Baunataler Unternehmen in Kassel an der Umrüstung auf LED-Technik. „Wir haben bisher 2000 Straßenleuchten an die Stadt geliefert“, sagt der 56-Jährige. Insgesamt gibt es dort 22 000 Leuchten.

Autoindustrie als Kunde

Einen festen Platz hat die energie-effiziente Lichttechnik seit Jahren auch in der Automobilindustrie. So machten die kleinen Dioden den Anfang in der dritten Bremsleuchte von Fahrzeugen der Oberklasse. Heute werden sie auch in Scheinwerfern – oft als Designelement – eingesetzt. „In diesem Bereich haben wir Kunden in der ganzen Welt“, sagt Joachim Ernst, der aus Recklinghausen stammt und seit 1996 in Baunatal ist.

Gegründet wurde die Firma im Jahr 1985 unter dem Namen Resotec Realtime-Software Technik GmbH. „In dieser Zeit wurde auch die LED-Technik bekannt“, sagt Ernst. „Ihr Durchbruch kam allerdings erst zehn Jahre später, als sie hell genug waren, um sie auch im Kfz-Bereich einsetzen zu dürfen.“

Nach Aussage von Ernst wird sich die Leistungsfähigkeit der LEDs jedes Jahr um 15 Prozent erhöhen. „Das heißt, in zwei bis drei Jahren können wir damit große Straßen, Stadien und vielleicht auch Flugplätze ausleuchten“, so Ernst.

Die LED-Lichttechnik ist ein gewichtiges Geschäftsfeld der Herkules-Resotec Elektronik GmbH, die seit 1992 im Gewerbegebiet Buchenloh ansässig ist und dort aktuell 60 Mitarbeiter und drei Auszubildende beschäftigt. Das Hauptstandbein, sozusagen die Wurzel der Firma, ist jedoch die Entwicklung und Produktion von Elektronik sowie von Software für die Automatisierung von Maschinen. Dieser Geschäftszweig wurde vorangebracht, indem man 1996 mit der Herkules Elektronik GmbH eine reine Produktionsfirma zur Serienherstellung dieser Produkte gründete. „In diesem Bereich haben wir viele Kunden in der Region, aber ebenso liefern wir bundes- und europaweit“, sagt Ernst.

Im vergangenen Jahr entstand schließich aus den beiden Firmen die heutige Herkules-Resotec Elektronik GmbH. Um auch das Lichtgeschäft auf eine breitere Basis zu stellen, ist derzeit die Aton Lichttechnik GmbH in Gründung.

Info: Herkules-Resotec Elektronic GmbH, Eisenstraße 7, 34225 Baunatal, Tel. 0561 /94 98 70, herkules-resotec.de

Von Esther Husung

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.