800 Schüler, Lehrer und Gäste der Erich-Kästner-Schule kamen zur Abschlussfeier in die Stadthalle

Die Tür in die Zukunft geöffnet

Im Abendkleid zum Abschlussfest: Daria Erckrath und Chiara Schmidt.

Baunatal. Eine rundum gelungene Schulsanierung, eine glänzende Leistungsbilanz und viel Lob für ein gelungenes Projekt sozialen Miteinanders: Zum Abschluss des Schuljahrs feierten sich Schüler, Lehrer und Eltern der Erich-Kästner-Schule bei ihrem Abschlussfest am Montag gern ein bisschen selbst.

Für die 800 Gäste war der Saal zu eng, die Tische standen bis ins Foyer der Halle. Die Lehrer der EKS verstünden sich mehr als „Wegweiser und Türöffner, nicht als Türsteher“, sagte Schulleiter Dieter Ernst. Ein Großteil der Schüler habe auch seine Chance genutzt, Türen in seine Zukunft zu öffnen.

Er sprach von einer Abschlussbilanz, auf die die Schule stolz sein könne. Von 49 Abgängern des Hauptschulzweigs schafften 41 den qualifizierten Abschluss.

Von den 143 Schülern der zehnten Klassen bekamen 57 zusätzlich zum Realschulabschluss die Fachhochschulreife, zehn das Zugangsrecht zu beruflichen Gymnasien und ein gutes Drittel die Gymnasialreife. „Das war eine tolle Zeit, auf die ich gern zurückblicken werde. Die Lehrer waren immer für uns da“, sagte Daria Erckrath (16). Sie möchte Tierärztin werden und wechselt auf die Knipping-Schule nach Kassel.

Hilfe beim Einstieg

Zusammen mit Chiara Schmidt, die künftig das Lichtenberg-Gymnasium besucht, gehörte sie zu den zahlreichen „Buddys“ der EKS: Sie haben den Fünft- und Sechstklässlern beim Einstieg in den Schulalltag geholfen und sogar eine Tanzgruppe geleitet. Auch Jan Magnus Berninger (16) gehörte zu diesen „guten Geistern“ der Schule. Er lobt das soziale Miteinander an der EKS. (pdi)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.