Kaufunger Gesundheitstage in der Begegnungsstätte Alt und Jung: 170 Besucher beteiligten sich

Zumba, Trommeln und Entspannen

Fit mit Zumba: Elisabeth Ceicedo (Mitte) brachte die Frauen mit feurigen Salsa-, Mambo- und Cha-Cha-Cha-Klängen ins Schwitzen. Fotos:  Grigoriadou

Kaufungen. Lasziv bewegen sich 15 Frauen zum Takt vom Mambo- und Salsaklängen. Sie jauchzen und lachen, werfen die Hände in die Luft und lassen so manche Bauchtänzerin alt aussehen.

Bei den siebten Kaufunger Gesundheitstagen in der Begegnungsstätte Alt und Jung ging es heiß her. 170 Besucher informierten sich über Sturzprophylaxe, schauten beim Line Dance zu und ließen sicdh von den tanzenden Lossesternen unterhalten. „Unsere Besucher haben aber nicht nur zugeschaut. Es wurde auch mitgemacht“, sagt Dietlind Meyer, Leiterin der Begegnungsstätte.

Ergotherapeutin Meike Pinnig gab vor allem den älteren Besuchern viele Tipps, wie sie sich im Alltag fit halten können.

„Wir haben verschiedene Gleichgewichtsübungen gemacht“, sagt Sonja Werner. Die Seniorin arbeitete früher in der Physiotherapie und gab auch Gymnastikkurse. „Es hat sich einiges geändert“, stellt sie fest. Vom Angebot der Gesundheitstage ist sie beeindruckt: „Am liebsten hätte ich beim Zumba mitgemacht“, sagt sie und lacht. Aber das schaffe ich nun wirklich nicht mehr.“ Dafür waren sie und ihr Lebensgefährte umso aktiver bei der Sturzprophylaxe. „Es wurde uns geraten nicht so verkrampft zu sein. Eher lockerer.“

Dietlind Meyer ist es wichtig, junge und ältere Menschen zusammen zu bringen. „Wir hatten Besucher von zwei bis 96 Jahre“, sagt sie. „Die Begegnungsstätte hat den Ruf, dass nur Ältere hingehen. Das wollen wir ändern.“

Unter der Leitung von Sonja John wurde ein Country- und Western-Tanz einstudiert: der Line Dance. Für viele Besucher neu war ein Wellness- und Fitnesskonzept aus den USA, die Neuromuskuläre Integrative Aktion (NIA). „Das ist eine Mischung aus Entspannung und rhythmischer Bewegung.“ Mit Power und Trommelwirbeln auf einem Gymnastikball zeigt Kristina Wiegand Drums alive, eine Aktion mit Schlagzeugstöcken und Aerobic-Elementen.

Die Gesundheitstage sind eine Kooperation der Begegnungsstätte Alt und Jung, dem Familienzentrum Kaufungen, der Volkshochschule Region Kassel und der Kaufunger Frauenbeauftragten.

Von Anthoula Grigoriadou

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.