Klimaschutz-Manager: Unterstützung bei Sanierung von Dach, Wänden und Fenstern

Zuschuss zur Energieberatung

Zuschuss: Auch für energetische Einzelmaßnahmen wie den Austausch dieser in die Jahre gekommenen Heizungsanlage aus dem Jahr 1984 gibt des Fördergeld. Foto: Wohlgehagen

Lohfelden. Wer die energetische Sanierung seines Wohnhauses ins Auge fasst und damit zur Verminderung der C02-Belastungen beiträgt, kann schon für die vorausgehende Beratung mit einem Zuschuss des Bundeswirtschaftsministeriums rechnen. Darauf weist der neue Klimaschutzbeauftragte der Gemeinde Lohfelden, Armin Wietzorke, in einer Presseerklärung hin.

„Das Ingenieurhonorar für die Beratungsleistung eines antragsberechtigten Sachverständigen wird bei Ein- und Zweifamilienhäusern mit 400 Euro bezuschusst“, so Wietzorke gegenüber unserer Zeitung. Das lohne sich auf jeden Fall, denn selbst bei Einzelmaßnahmen wie der Dämmung des Daches oder von Außenwänden, dem Austausch von Fenstern oder der Heizung können Fördergelder fließen.

Zinsgünstige Darlehen

Der Klimaschutzmanager sagte, dass Energiemaßnahmen an Wohngebäuden, für die vor 1995 ein Bauantrag gestellt worden sei, mit besonders zinsgünstigen Darlehen und Tilgungszuschüssen von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gefördert werden. Der effektive Jahreszins betrage lediglich ein Prozent. Es sei für diesen KfW-Kredit kein Eigenkapital nötig, sagte Armin Wietzorke. Zusätzlich könne man Zuschüsse aus dem Sonderprogramm der Gemeinde Lohfelden in Anspruch nehmen.

Die Vor-Ort-Beratung und der Beratungsbericht mit den Empfehlungen des Sachverständigen für die energetischen Sanierungsmaßnahmen seien laut Wietzorke allerdings eine Voraussetzung für die Inanspruchnahme der Förderungen.

Der Klimaschutzmanager kündigte an, dass sich die Gemeinde Lohfelden am Wochenende des 5./6. April mit weiteren Informationen zum Thema und umfangreichen Beratungsleistungen bei einer „Haus- und Sanierungsmesse“ anlässlich der Gewerbeschau an den ehemaligen Richter-Hallen in der Crumbacher Straße präsentieren werde. (ppw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.