Zweiter Kreisel am Ratio schon geplant

+

Baunatal. Während manches Straßenbauvorhaben über Jahre auf Eis liegt, könnte die Ausstattung der Zufahrten zum neuen Ratio-Land mit Kreiseln recht schnell gehen. So ist es jedenfalls der Wunsch von Ratio selbst sowie der Kommunen Baunatal und Edermünde.

Der Zweckverband Baunatal-Edermünde und das Land Hessen stehen in den Startlöchern für den Bau eines zweiten Kreisels bei Hertingshausen im Bereich der Einmündung der neuen Straße Lange Heideteile auf die Grifter Straße.

Ein Kreisverkehr an dieser Stelle wäre optimal, sagt Baunatals Bürgermeister Manfred Schaub (SPD) zum Bau einer zweiten solchen Anlage. Zielsetzung sei, dass im nächsten Frühjahr gebaut werde.

Die Notwendigkeit für den Kreisel habe ein Verkehrsgutachten ergeben, das der Zweckverband für das sich schnell entwickelnde Gewerbegebiet in Auftrag gegeben hatte.

Das Vorhaben an der Grifter Straße könnte deshalb so schnell über die Bühne gehen, weil der Zweckverband dem Land Hessen das Geld für den Bau vorstrecken will. 600.000 Euro sind laut Schaub bereits im Haushalt der Stadt Baunatal eingestellt. Mit welchem Betrag sich die Gemeinde Edermünde beteilige, müsse noch besprochen werden.

Von Sven Kühling

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Dienstag in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.