Kreistag: SPD verfehlt absolute Mehrheit klar

Kreis Kassel. Die SPD hat bei der Kreistagswahl die absolute Mehrheit klar verfehlt. Nach dem vorläufigen Endergebnis kam sie auf 48 Prozent der Stimmen (2006: 51,5 Prozent) und 39 Sitze im Kreistag (minus drei).

Lesen Sie auch

So wurde in den Gemeinden gewählt

Zweitstärkste Kraft wurde die CDU mit 26,2 Prozent ( 31,3 Prozent) und 21 Sitzen (minus vier). Die Grünen legten um 6,4 Prozent auf 14,5 Prozent (zwölf Sitze, plus fünf) zu. Die FDP halbierte ihr Ergebnis auf 2,3 Prozent (zwei Sitze, minus zwei).

Die erstmals angetretene FWG erreichte 3,2 Prozent der Stimmen (drei Sitze). Die Linken errangen mit 2,9 Prozent zwei Sitze. Die WASG hatte zuletzt 4,4 Prozent (drei Sitze) erreicht.

Erstmals angetreten, erzielten Piratenpartei (1,3 Prozent) und Tierschutzpartei (1,6 Prozent) je einen Sitz. (ket)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.