Kreuzung Teichstraße/Heßbergstraße soll für Radler sicherer werden

Kirchditmold. Mehr Fahrbahnmarkierungen und Radpiktogramme sollen die Situation für Radfahrer an der umgebauten Kreuzung Teichstraße/Heßbergstraße sicherer machen.

Außerdem will das Straßenverkehrsamt die Standorte für die Hinweisschilder zum sogenannten indirekten Linksabbiegen sowie die Vorwegweiser prüfen. Und schließlich sollen die Vorlaufzeiten für den Radverkehr verbessert werden.

Ihre Vorschläge diskutierte Anne Umbach vom Straßenverkehrsamt mit dem Ortsbeirat Kirchditmold während dessen jüngster Sitzung. Das Gremium hatte mehr Sicherheit und mehr „Eindeutigkeit“ für Radfahrer an der umgebauten stark befahrenen Kreuzung gefordert.

Die Stadt hat bereits einmal nachgebessert, etwa mit Schildern für das sogenannte indirekte Linksabbiegen und Radvorwegweisern an der Heßbergstraße. Auch eine gemischte Nutzung von Radlern und Fußgängern über die Heßbergstraße und über die westliche Teichstraße gibt es inzwischen, so können Radler aus der Heßbergstraße weiter in Richtung Loßbergstraße oder Teichstraße kommen. Außerdem erläuterte Umbach noch einmal das indirekte Linksabbiegen für Fahrradfahrer. Sie fahren zunächst mit den Autos vor, stellen sich dann zwischen die Kreuzung und die Fußgängerfurt in eine markierte „Radtasche“. Mit eigenem Radsignal und etwas Vorlauf können sie die Kreuzung vor den Autos queren.

Keinesfalls sei diese Radtasche für die aus der Nebenrichtung kommenden Radfahrer gedacht, stellte Umbach klar. Die aus der westlichen Teichstraße kommenden Radler müssen, genauso wie die Autofahrer, an der Haltelinie anhalten und sich nach dem Auto-Signal vor der Fußgängerfurt richten.

Tun sie dies nicht, ist dies eine Ordnungswidrigkeit, die wie ein Rotlichverstoß geahndet werden kann. (pom)

Foto: Oschmann

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.