Feuer vermutlich fahrlässig gelegt

Kripo: Identität des Toten nach Brand in Kasseler Nordstadt noch nicht geklärt

SYMBOLBILD - 27.07.2015, Niedersachsen, Osnabrück: Ein Blaulicht leuchtet am auf dem Dach eines Polizeiwagens. (zu dpa: "Rechtschreibung hohe Hürde für Traumberuf Polizist") Foto: Friso Gentsch/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ | Verwendung weltweit
+
Die Identität des Mannes, der bei dem Brand in der Kasseler Nordsadt starb, steht noch nicht fest.

Die Identität des Mannes, der bei einem Feuer in der Nacht zum Samstag in einem Mehrfamilienhaus an der Holländischen in der Nordstadt gestorben ist, steht noch immer nicht abschließend fest. Nach Angaben von Polizeisprecher Frank Siebert erhoffen sich die Ermittler durch die für Dienstag angesetzte Obduktion weitere Hinweise.

Kassel - Bislang gehen die Ermittler der Kripo davon aus, dass das Feuer in dem Ein-Zimmer Appartement fahrlässig verursacht worden ist. Die genaue Brandursache sei bisher immer noch unklar. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung hätten sich bislang nicht ergeben.

Die Schadenshöhe am Appartement wird insgesamt auf 100 000 Euro geschätzt. Weitere Menschen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden.  (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.