Drogenschmuggler geschnappt: Zehn Kilo Haschisch und Marihuana sichergestellt

Kassel. Die Kasseler Kripo hat jetzt einen mutmaßlichen Drogenschmuggler mit zehn Kilogramm Rauschgift im Gepäck dingfest gemacht. Der 46 Jahre alte Tatverdächtige sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.

Der Festnahme waren nach Angaben der Polizei wochenlange Ermittlungen vorausgegangen. Am Dienstagnachmittag schnappten die Fahnder den 46-jährigen marrokanischen Tatverdächtigen aus Belgien dann in der Kasseler Innenstadt. In seinem Wagen stellten die Ermittler 8,3 Kilogramm Haschisch und 1,2 Kilogramm Marihuana sicher, berichtet Polizeisprecher Torsten Werner. Die Drogen haben laut Polizei einen Marktwert von 50 000 Euro. Zudem hatte der mutmaßliche Drogenhändler 8500 Euro Bargeld bei sich.

Der Tatverdächtige wurde auf Antrag der Kasseler Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt und kam in U-Haft. Die Ermittlungen gegen den 46-Jährigen wegen gewerbsmäßigen Einfuhrschmuggels illegaler Drogen dauern an. (rud)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.