Feuer in Fasanenhof

Kripo sucht Brandstifter

Kassel. Ein Feuer ist in einem leer stehenden Haus im Stadtteil Fasanenhof in der Nacht zum Samstag ausgebrochen. Die Kriminalbeamten gehen von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus.

Anwohner hatten den Brand in der Straße „Am Fasanenhof“, nahe der Böttnerstraße, gegen 2.30 Uhr bemerkt und die Feuerwehr alarmiert, teilt Polizeisprecherin Ulrike Schaake mit. Die Einsatzkräfte hätten eine Ausbreitung des Feuers, das im Dachgeschoss ausgebrochen war, verhindern können. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt.

Der Schaden an dem unbewohnten Haus beläuft sich nach ersten vorsichtigen Schätzungen der Kriminalbeamten auf rund 20 000 Euro.

Die Ermittler bitten Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Brand gemacht haben oder Hinweise auf die Täter geben können, sich unter Tel. 05 61/9100 bei der Polizei zu melden. 

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.