Verdacht auf Körperverletzung

KSV-Anhänger nach Spiel festgenommen

Kassel. Zwei Dutzend Anhänger des KSV Hessen Kassel haben am Freitagabend nach der 1:2-Niederlage gegen Waldhof Mannheim versucht, zu den Fans der gegnerischen Mannschaft zu gelangen.

Die Anhänger aus Mannheim befanden sich auf dem Parkplatz an der Südkurve des Stadions, die Kasseler standen vor der Gaststätte „Rauchfang“ an der Frankfurter Straße. Um ein Zusammentreffen der gegnerischen Fangruppen zu vermeiden, sperrte die Polizei kurzerhand die Frankfurter Straße in Höhe des Auestadions stadteinwärts. Hier staute sich der Verkehr.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner wurde bei dem Einsatz ein KSV-Anhänger wegen des Verdachts der Körperverletzung festgenommen. Ihm wird vorgeworfen, einen Polizeibeamten geschlagen und getreten zu haben. Ein weiterer Beamter sei bei dem Einsatz an der Hand verletzt worden. In diesem Fall sei noch kein Tatverdächtiger ermittelt worden. (use)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.