1. Startseite
  2. Kassel

Kult-Imbiss in Kassel geht viral: Diskussion über Hawaii-Currywurst

Erstellt:

Kommentare

Ein Imbiss aus Kassel sorgt für Diskussionen bei Tiktok: Hans Wurst bietet die traditionelle Currywurst in einer Hawaii-Version an.

Kassel – Anscheinend hat Kassel Tiktok für sich entdeckt. Erneut sind von Kasselern produzierte Kurzvideos auf dem chinesischen Internetportal „viral gegangen“ – haben sich also rasant verbreitet und wurden von mehr als Millionen Nutzern gesehen. Bei dem neuesten Internetstar handelt es sich jedoch um keinen Unbekannten, sondern um den Rothenditmolder Kultimbiss Hans Wurst. Dass die Aufnahmen von der Zubereitung verschiedener Berliner Currywurst-Variationen und weiteren Schnellgerichten derart beliebt sein würden, haben Betreiber Benjamin Becker und sein Freund Fabian Krug nicht erwartet.

Entstanden sei das vor allem von Krug betreute Tiktok-Profil namens „hanswurstks“ aus Langeweile. „Fabian ist mir mit der Idee ein halbes Jahr lang auf den Geist gegangen“, erinnert sich Becker. Was die Plattform genau ist, habe er damals nicht gewusst. „Was das angeht, bin ich ein totaler Neandertaler“, scherzt er. Bereits nach dem zweiten Video habe man den Erfolg absehen können, so richtig durch die Decke gegangen ist jedoch ein Video, über das sich die Gemüter spalten: Es zeigt Becker bei der Herstellung einer „Currywurst Hawaii“ und hat derzeit zwei Millionen Aufrufe.

Currywurst-Hawaii aus Kassel: „Inzwischen muss ich sogar jeden zweiten Tag Ananas nachbestellen“

Weshalb ausgerechnet der außergewöhnliche Clip von der Currywurst mit Ananas dem Kanal zum Erfolg verhalf, läge daran, dass besonders viel darüber diskutiert wird. „Mit jedem Kommentar rutscht das Video im Algorithmus nach oben“, erklärt Krug.

Der Video-Beschriftung „Curry-Hawaii ist der letzte Schrei“ stimmt nämlich nicht jeder zu. Im Gegenteil, für viele sei es „der neue Schrei vor Schmerz“, wie jemand kommentiert. Trotzdem gibt es auch einige, die die Kreation des Kasseler Kultimbisses verteidigen. Eine mutige Nutzerin bekundet: „Auch wenn ich hier jetzt verbal verhauen werde, ich find’s megageil.“

Fehlkauf mit gutem Ende: Die Entwicklung der Currywurst-Hawaii war nicht geplant. Trotzdem schmeckt sie Betreiber Benjamin Becker (links) und Fabian Krug sehr gut.
Fehlkauf mit gutem Ende: Die Entwicklung der Currywurst-Hawaii war nicht geplant. Trotzdem schmeckt sie Betreiber Benjamin Becker (links) und seinem Freund Fabian Krug sehr gut. © Adriana Strehl

Betreiber Benjamin Becker zufolge weiche die Wirklichkeit von den Meinungen im Internet ab. „Bisher hat die Currywurst Hawaii jedem geschmeckt, der sie probiert hat. Inzwischen muss ich sogar jeden zweiten Tag Ananas nachbestellen“, so der 42-Jährige. Etwas Neues zu entwickeln, sei jedoch nie geplant gewesen.

Kultimbiss Hans Wurst aus Kassel: Ursprung für Currywurst-Hawaii war Fehleinkauf

Die Kasseler Kreation gehe auf einen Fehleinkauf zurück. Für seine Hawaii-Burger habe der Imbissbesitzer Ananasscheiben bestellen wollen, geliefert wurden Ananasstückchen. „Wir schmeißen hier nichts weg, also musste eine Lösung her“, sagt Becker. Geboren wurde die Currywurst Hawaii.

Immer wenn jemand die Currywurst mit Ananas bestellt, müsse Becker nun schmunzeln. Ihm zufolge verlangen am Tag rund 20 Kunden nach ihr. Über den Erfolg der Tiktok-Clips amüsiere er sich sehr. „Bald hängt an der Bude ein Schild mit der Aufschrift „Wegen Reichtum durch Tiktok geschlossen“, scherzt Becker. Dabei sollen die Videos gerade einmal 20 Cent eingebracht haben. „Bei all den dämlichen Nachrichten über Corona, Krieg und Energiekrise ist es schön, auch mal über eine Ananas lachen und sich meinetwegen auch aufregen zu können“, sagt er. „Dann ist es auch egal, dass man daran nichts verdient.“

Neue Variationen von Hans Wurst aus Kassel auf TikTok sollen kommen

Auch in Zukunft soll es mit dem Kanal weitergehen. Zu erwarten sind laut Krug Videos von weiteren Variationen der deutschen Spezialität wie etwa der Currywurst mit Zaziki und der Currywurst mit Lachs. Becker zufolge werde für die Videos nichts inszeniert, alle Zubereitungen gingen auf Kundenwünsche zurück – egal wie speziell sie sind. „Ich würde mir niemals anmaßen, jemandem vorzuschreiben, wie er etwas zu essen hat“, so Becker. Wer weiß? Vielleicht wird in Kassel bald der nächste exotische Currywurst-Trend geschaffen. (Adriana Strehl)

Derweil feiert auch ein anderer Kasseler auf TikTok Erfolge. Alexander Nold fotografiert in Kassel Menschen einfach auf der Straße. Seine Videos sorgen für viele Klicks.

Auch interessant

Kommentare