Kunde soll Tankstelle betrogen haben

Kassel. Ein noch unbekannter Mann soll am Samstagmittag in einer freien Tankstelle an der Schönfelder Straße einen Betrug begangen haben. Durch einen Wechseltrick erbeutete er 50 Euro.

Wie die Polizei berichtet, kam der Mann in den Kassenraum und bat die 74-jährige Mitarbeiterin der Tankstelle, einen 50-Euro-Schein zu wechseln. Daraufhin wechselte ihm die Kassiererin das Geld in kleinere Scheine. Als sie die 50 Euro an sich nehmen wollte, hielt der Unbekannte den Schein fest und fragte, ob sie auch ein Zwei-Euro-Stück klein machen könne. Als dann weitere Kunden in den Kassenraum kamen, steckte der Autofahrer offenbar unbemerkt seinen 50-Euro-Schein und das Wechselgeld ein.

An den Vorgang, der sich zwischen 11 und 12.30 Uhr abgespielt hatte, erinnerte sich die 74-Jährige erst, als abends 50 Euro in der Kasse fehlten. Der Tatverdächtige soll 1,65 bis 1,70 Meter groß sein und kurze, dunkle, nach hinten gekämmte Haare haben. Er trug ein weinrotes T-Shirt. (bal) Hinweise: 0561/ 9100

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.