Hier wird jeder zum Waffel-Fan – WonderWaffel eröffnet am 30. August in der Kasseler Kurfürstengalerie

Waffeln mit Puderzucker? Langweilig. Wie wäre es stattdessen mit frischen Früchten, Krokant und Schokolade, umhüllt von einer warmen Waffel?

Insgesamt 250 leckere Kombinationsmöglichkeiten – von der Füllung bis zum süßen Topping - bietet das Trend-Café WonderWaffel, das am Donnerstag,
30. August, in der Kasseler Kurfürstengalerie eröffnet.

Das Haus erweitert damit sein ohnehin vielfältiges Gastronomie-Angebot um ein echtes Highlight. Denn das Konzept von WonderWaffel ist eine wahre Erfolgsgeschichte. 2012 eröffnete Unternehmer Ulvi Topcuoglu gemeinsam mit seinem Bruder Murat in Berlin den ersten WonderWaffel-Store, heute gibt es sage und schreibe 27 Filialen mit über 400 Mitarbeitern. Demnächst wird die Waffelkette sogar in Texas präsent sein.

Was WonderWaffel so besonders macht, weiß Halim Gülmez, der die Kasseler Filiale führen wird: „Nirgendwo bekommt man eine so große Auswahl an Waffel-Variationen. Außerdem ist das Unternehmen stets auf der Suche nach Innovationen: Neu sind zum Beispiel Protein-Waffeln, die bei fitnessbewussten Menschen gut ankommen.“ Und wer denkt, Waffeln müssten immer süß sein, wird bei WonderWaffel ebenfalls eines Besseren belehrt: Längst gibt es dort auch salzige Waffelvarianten.

„Alles, was es bei uns gibt, ist ein echtes Original: WonderWaffel entwickelt eigene, qualitativ hochwertige Rezepturen, die über einen langen Zeitraum getestet werden“, sagt Halim Gülmez. Das gilt im Übrigen auch für die 40 originellen Eissorten, die es bei WonderWaffel unter dem Namen „WonderCream“ gibt. „Die Auswahl reicht vom Kinderriegel- bis zum Milchschnitte-Eis.“ Nicht minder vielseitig sind die WonderShakes, bei denen die Kunden zum Beispiel die Wahl zwischen Yogurette-, Snickers- oder Nutella-Shake haben. Ja, und selbst die Kaffeespezialitäten sind hausgemacht: Für den WonderWaffel-Kaffee aus eigener Röstung werden ausschließlich hochwertige Arabica-Kaffeebohnen verwendet.

Zum deutschlandweiten Erfolg von WonderWaffel trägt aber sicher auch die einzigartige Atmosphäre in den Cafés bei: Im schicken Retro-Design lässt es sich gleich doppelt so gut genießen. „Unsere Gäste sollen sich wohlfühlen“, sagt Halim Gülmez. Deshalb gebe es auch neben klassischen Tischgruppen auch gemütliche Sofa-Ecken. Na dann: nichts wie hin. (pdf)

WonderWaffel Kassel, Mauerstraße 10, öffnet am Donnerstag, 30. August.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.