Kurioser Unfall

Kurioser Unfall am Kleinen Kreisel: Mähdrescher hing fest

+

Kassel. Mit seinem Mähdrescher hat sich am Sonntagmittag ein Landwirt aus Espenau in der Baustelle der Flutmuldenbrücke an der Dresdener Straße in Bettenhausen festgefahren.

Die landwirtschaftliche Maschine, die hinter dem Kleinen Kreisel stadtauswärts unterwegs war, blieb nach Angaben der Polizei gegen 13 Uhr zwischen Fahrbahnbegrenzungsteilen aus Beton stecken. Der 44-jährige Landwirt setzte daraufhin einen Notruf ab.

Da das Problem mittels Einwinkens des Fahrer durch Polizeibeamten nicht gelöst werden konnte, besorgte der Verursacher des Missgeschicks einen schweren Traktor. Dieser drückte mit seiner Schaufel die Fahrbahnbegrenzer auseinander, so dass der Fendt-Mähdrescher frei kam.

Mähdrescher steckt in Baustelle fest

Gegen 14.10 Uhr konnte der Espenauer seine Fahrt fortsetzen. Schaden entstand laut Polizei nicht. (ket)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.