Großeinsatz für die Stadtreiniger beim Hessentag

Kurz nach dem Konzert soll Stadion sauber beim Hessentag sein

+
Haben bereits Erfahrung: Dogan Ülger (links) und Dirk Schulz sammelten nach dem Kassel-Marathon den Abfall im Auestadion ein. Sie werden auch beim Hessentag im Einsatz sein.

Kassel. Wenn man den Abfall nach der Silvesterknallerei mit dem Müll nach dem Zisselwochenende und dem nach einer von allen KSV-Fans erhofften Aufstiegsparty im Auestadion zusammennimmt, dann kommt man schon ziemlich nah an die Herausforderung Hessentag.

„Wir werden 90 von 95 Mitarbeitern der Straßenreinigung im Einsatz haben“, sagt Birgit Knebel, Sprecherin der Kasseler Stadtreiniger. So viele sind sonst nie gleichzeitig da, doch es werden alle gebraucht.

Birgit Knebel

Auf die zehn Tage Landesfest mit erwarteten 150.000 Besuchern pro Tag bereiten sich die Stadtreiniger akribisch vor. Das fängt beim Dienstplan mit Urlaub nur im Ausnahmefall an und geht bis zur Standortplanung für die 25 zusätzlichen Abfallstationen entlang der Hessentagsstraße. Drei große Restmülltonnen und ein Behälter für Altpapier gehören zu den Stationen, die jeweils mit einem weithin sichtbaren Fähnchen gekennzeichnet sind. Mehr Mülltrennung zum Beispiel nach Bioabfall und Verpackungsmüll funktioniere bei einer Großveranstaltung nicht, sagt Birgit Knebel. Da müsse man in Kassel das Rad nicht neu erfinden, sondern könne auf die Erfahrungen von früheren Hessentagsveranstaltern zurückgreifen. 650 zusätzliche Müllbehälter sollen garantieren, dass möglichst wenig Abfall auf dem Boden landet.

Ab 5.30 Uhr werden zudem die Mitarbeiter der Stadtreiniger an allen Standorten des Hessentages vom Kulturbahnhof über die Innenstadt bis zum Auedamm und den Messehallen im Einsatz sein. In mehreren Schichten wird bis Mitternacht der Müll beseitigt.

Einsatz bis Mitternacht

Auch für die Großveranstaltungen im Auestadion sind die Stadtreiniger zuständig. Der Bühnenbereich und der Innenraum sollten zum Beispiel nach dem Konzert der Toten Hosen noch in der Nacht wieder abfallfrei sein, die Tribünen sind am nächsten Morgen dran. Für alle Fälle gibt es schnelle Eingreifgruppen, die zwischen 5.30 und 24 Uhr unterwegs sind.

Auch wenn alle Standbetreiber und Veranstalter beim Hessentag mit einer Broschüre über Abfallvermeidung informiert werden, hinterlassen die Besucher einige Tonnen Müll. „Darauf stellen wir uns ein, wir wollen Kassel als saubere und freundliche Stadt präsentieren“, sagt Birgit Knebel. Die zusätzlichen Kosten dafür werden nach dem Hessentag abgerechnet und aus dem Budget für das Landesfest gezahlt. Auf die Müllgebühr für die Kasseler Haushalte hat das keinen Einfluss.

Von Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.