Polizei sucht Zeugen für Vorfall an der Friedrich-Ebert-Straße

Weil sie ihn aufhalten wollten: Ladendieb verletzt in Kassel andere Kunden

Kassel. Kunden eines Discounters an der Friedrich-Ebert-Straße in Kassel haben versucht, einen Ladendieb zu stoppen. Der Täter sprühte sich aber mit Pfefferspray den Weg frei.

Dadurch wurde am Donnerstagmorgen ein 45-Jähriger verletzt.

Eine Zeugin hatte gegen 10.45 Uhr beobachtet, wie ein Mann eine Tabakdose in dem Geschäft einsteckte. Der Täter machte sich anschließend auf den Weg zum Ausgang, während die Kundin eine Mitarbeiterin informierte. Diese rief Kunden im Ausgangsbereich zu, den Dieb festzuhalten.

Einem 45-Jährigen und einem weiteren Mann gelang es zunächst, den Täter zu stoppen. Dann riss der sich allerdings los, sprühte Pfefferspray in Richtung der couragierten Zeugen und lief davon. Die Fahndung der Polizei verlief ohne Erfolg.

Der Dieb soll etwa 50 Jahre alt und 1,80 bis 1,85 Meter groß sein. Er soll eine südländische Erscheinung und schwarzgraue Haare mit Geheimratsecken haben. Zudem einen schwarzgrauen Dreitagebart. Bekleidet war er mit einer dunkelblauen Jacke, mittelblauen Jeans und einem schwarzen Rucksack auf dem rote Verzierungen an den Seiten aufgebracht waren.

Hinweise:0561/ 9100

Rubriklistenbild: © dpa-avis/Christophe Gateau/Archiv

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.