Ladendieb wehrte sich bei Festnahme

Kassel. Ein 26-jähriger Mann aus Kassel beging am Montag einen Ladendiebstahl und versuchte anschließend zu flüchten. Dies beobachteten drei Polizisten, die zufällig vor Ort waren und nahmen ihn fest.

Laut Polizeisprecher Matthias Mänz war der Dieb gegen 18.30 Uhr von einem Ladendetektiv in einem großen Einkaufszentrum am Königsplatz beim Einstecken von Kopfhörern beobachtet worden. Als er die Kasse passierte, ohne die Ware zu bezahlen, wurde er vom Ladendetektiv angesprochen. Der ignorierte den Detektiv zunächst und schubste ihn. Das beobachteten drei Beamte der Bereitschaftspolizei und schritten ein.

Als die Polizisten den Mann festhielten, wehrte er sich. Bei der Durchsuchung des 26-Jährigen wurden die Kopfhörer und ein Klappmesser gefunden. Der 26-Jährige, der wegen Eigentums- und Gewaltdelikten bereits polizeilich bekannt ist, muss sich nun wegen des räuberischen Diebstahls, des Diebstahls mit Waffen und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.