Landkreis Kassel hat Interesse an Anteilen von Eon-Mitte

Kassel. Der Landkreis Kassel ist an weiteren Anteilen des Energiekonzerns Eon-Mitte interessiert. Das sagte der Sprecher des Kreises, Harald Kühlborn.

Wie berichtet will Eon am Montag seine 73,3 Prozent an Eon-Mitte den übrigen Anteilseignern zum Kauf anbieten. Das sind elf Landkreise in Hessen, Südniedersachsen, Ostwestfalen und Thüringen sowie die Stadt Göttingen.

„Wir haben von den Plänen gehört. Die Frage ist aber, ob wir das finanziell schultern können“, sagte Kühlborn. Angaben über den Wert der möglicherweise zum Verkauf stehenden Anteile machte er aber nicht. Der Landkreis hält momentan bereits 3,3 Prozent an Eon-Mitte und hätte wie die übrigen Anteilseigner ein Vorkaufsrecht.

Hintergrund des Handels ist eine neue strategische Ausrichtung bei Eon. Was das für die 1300 Arbeitsplätze bei Eon-Mitte und die Hauptzentrale in Kassel sowie die Arbeitsplätze bedeutet, ist jedoch offen. Die Leitung des Energieriesen hatte eingeräumt, im Gespräch mit den übrigen Anteilseignern zu sein. (dpa)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.