Wie einst vom Künstler erwünscht

Kassel: Deshalb strahlte der documenta-Laser am Wochenende Rot statt Grün

+
Ungewohnter Anblick: In Kassel strahlte der documenta-Laser in den vergangenen Tagen ron statt grün.

In den vergangenen zwei Tagen verwunderte ein roter Laserstrahl die Bürger Kassels. Von der Aktion schien selbst die Stadt Kassel nichts gewusst zu haben.

  • Roter statt grüner Laser sorgt für Verwunderung in Kassel
  • documenta-Laser wird von den Städtischen Werken betreut
  • Die Stadt Kassel war bei der Aktion nicht involviert

Für Verwunderung sorgte am Sonntagabend (10.05.2020) ein roter Laserstrahl, der am Himmel über Kassel zu sehen war. Menschen in der documenta-Stadt sind den Laser, der vom Zwehrenturm aus unter anderem den Herkules anstrahlt, zwar gewohnt, jedoch erblickt man diesen üblicherweise nur samstags.

Laser-Skulptur in Kassel hatte zu Beginn zwei Strahlen

Darüber hinaus ist der Strahl eigentlich Grün und nicht Rot. Was viele jedoch nicht wissen: Die Installation von Künstler Horst H. Baumann, die anlässlich der documenta 6 in Kassel im Jahr 1977 konzipiert wurde, hatte zu Beginn zwei Strahlen – einen grünen und einen roten.

Nachdem beide Laser defekt waren, hatte man nur den Grünen wieder aktiviert. Der Wunsch des Künstlers war allerdings immer, dass beide wieder zu sehen sein sollten.

Stadt Kassel gab keinen Laser-Test in Auftrag

Daher wurde in den vergangen Tagen getestet, ob ein roter Strahl, der natürlich völlig anders funktioniert, als der in den 70er-Jahren, mit der zurzeit vorhandenen Technik funktionieren würde und welche Leistungen dafür nötig wären.

Kurios ist allerdings, dass dieser Laser-Test weder von der Stadt Kassel, noch vom documenta-Forum, noch von den Städtischen Werken in Auftrag gegeben wurde.

documenta-Laser: Dienstleister der Städtischen Werke testete auf eigene Faust

Für den Test zeigt sich Marco Lauschmann von der Firma Iritos Photonics Lasersysteme verantwortlich. Wie er gegenüber FFH erklärte, handelte es sich am Sonntag nur im die Justierung des Lasers. Montagabend hingegen ging in Kassel der offizielle Test vonstatten, bei dem neben dem roten dann auch der grüne Laser aktiviert war.

Wie die Firma, bei der es sich um einen Dienstleister der Städtischen Werke handelt, diesen Test nun beurteilt, ist allerdings nicht bekannt.

Anscheinend handelte es sich bei dem Test am Montagabend aber um den vorersten letzten Versuch.

documenta-Laser in Kassel strahlt in Rot statt Grün

documenta-Laser in Kassel strahlt in Rot statt Grün
 © Christian Hedler
documenta-Laser in Kassel strahlt in Rot statt Grün
 © Christian Hedler
documenta-Laser in Kassel strahlt in Rot statt Grün
 © Christian Hedler
documenta-Laser in Kassel strahlt in Rot statt Grün
 © Christian Hedler
documenta-Laser in Kassel strahlt in Rot statt Grün
 © Christian Hedler
documenta-Laser in Kassel strahlt in Rot statt Grün
 © Christian Hedler
documenta-Laser in Kassel strahlt in Rot statt Grün
 © Christian Hedler
documenta-Laser in Kassel strahlt in Rot statt Grün
 © Christian Hedler
documenta-Laser in Kassel strahlt in Rot statt Grün
 © Christian Hedler
documenta-Laser in Kassel strahlt in Rot statt Grün
 © Christian Hedler
documenta-Laser in Kassel strahlt in Rot statt Grün
 © Christian Hedler
documenta-Laser in Kassel strahlt in Rot statt Grün
 © Christian Hedler
documenta-Laser in Kassel strahlt in Rot statt Grün
 © Christian Hedler
documenta-Laser in Kassel strahlt in Rot statt Grün
 © Christian Hedler
documenta-Laser in Kassel strahlt in Rot statt Grün
 © Christian Hedler
documenta-Laser in Kassel strahlt in Rot statt Grün
 © Christian Hedler
documenta-Laser in Kassel strahlt in Rot statt Grün
 © Christian Hedler
documenta-Laser in Kassel strahlt in Rot statt Grün
 © Christian Hedler
documenta-Laser in Kassel strahlt in Rot statt Grün
 © Christian Hedler
documenta-Laser in Kassel strahlt in Rot statt Grün
 © Christian Hedler

documenta-laser: Strahlen bald wieder zwei Farben über Kassel?

Auf Anfrage der HNA sagte Ingo Pijanka (Pressesprecher der Städtischen Werke), dass man mit dem Test nichts zu tun hatte und auch nichts zum Resultat sagen könne.

Es wird allerdings vermutet, dass die Firma Iritos Photonics Lasersysteme in Zukunft auf die Städtischen Werke oder dieStadt Kassel zukommen wird. Das seien allerdings „noch ungelegte Eier“, so Pijanka.

Von Nail Akkoyun

2017 blieb der documenta-Laser in Kassel für 100 Tage aus. Seitdem sorgte eine Spendenaktion dafür, dass das Kunstprojekt wieder aktiviert wurde.

Nachdem das documenta-Forum die Betreuung des Lasers in Kassel aufgab, wurde das Lichtkunstwerk im Zwehrenturm an die Städtischen Werke übergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.