Lastwagen verlor Diesel auf der A7 - Verkehr staute sich wegen Reinigungsarbeiten

Kassel. Weil ein Lastwagen in der Nacht zum Freitag auf der A7 hunderte Liter Diesel verloren hat, musste die Autobahn zwischen Kassel-Nord und Hann. Münden/Lutterberg für Reinigungsarbeiten mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Der Diesel hatte sich über eine Strecke von 15 Kilometern auf der Autobahn verteilt. Durch die Vollsperrung aller Fahrspuren Richtung Norden staute sich der Verkehr zeitweise auf fünf Kilometern. Auch in den umliegenden Ortschaften kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Artikel aktualisiert um 9 Uhr.

Laut Autobahnpolizei Baunatal hatte der Fahrer eines Lastwagens aus Eitorf im Rhein-Sieg-Kreis im Baustellenbereich bei Kassel-Mitte offenbar ein halbes Dutzend Warnbaken umgefahren und sich dabei unter anderem die Zuleitung und den Dieselkraftstofftank beschädigt. Ohne sich um den Unfall zu kümmern hatte der 61-jährige Fahrer seine Fahrt anschließend Richtung Norden fortgesetzt und dabei Dieselkraftstoff verloren.

Nahe Hann. Münden/Hedemünden stoppte die Polizei den Mann schließlich. Um den ausgelaufenen Dieselkraftstoff zu binden und die Fahrbahnen der A7 zu reinigen, wurde die Autobahn ab Kassel-Nord voll gesperrt.

Da viele Fahrer wegen der Vollsperrung die A7 bereits ab Kassel-Mitte und Kassel-Ost verließen, wirkte sich der Unfall laut Polizei auch auf den morgendlichen Berufsverkehr im östlichen Kasseler Bereich aus.

In die umgefahrenen Warnbaken fuhr außerdem noch ein Fahrer aus Wiesbaden hinein, der sich dabei beide linken Reifen beschädigte. Der durch den Unfall entstandene Schaden dürfte laut Polizeieinschätzungen insgesamt 20.000 Euro betragen. Gegen den Lastwagenfahrer wird wegen Verdachts der Unfallflucht ermittelt.

Die Vollsperrung wurde laut Polizei um 9 Uhr aufgehoben. (mak)

Weitere Infos im Laufe des Vormittags an dieser Stelle.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.